Tirreno-Adriatico #5: Geschke Zweiter bei Contador-Show

Tirreno-Adriatico #5: Geschke Zweiter bei Contador-Show

tirreno1

Die Königsetappe der diesjährigen Auflage von Tirreno-Adriatico hatte es in sich. Mit knapp 200 Kilometern Länge und dem schweren Anstieg hinauf zum Passo Lanciano hatten die Fahrer ein hartes Programm vor sich, dass seinen Showdown am bis zu 30 Prozent steilen Schlussanstieg finden sollte. Und die Muro di Guardiagrele wurde ihrem Ruf dabei mehr als nur gerecht.

Bereits gestern hatten die Kletterer Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) und Nairo Quintana (Movistar) den Gesamtführenden Michal Kwiatkowski (Omega Pharma-QuickStep) in Bedrängnis gebracht. Als beide heute am knapp zwanzig Kilometer langen Anstieg bis zur Passhöhe des Lanciano den Polen attackierten, hatte dieser nichts zu entgegnen. Am Ende verlor er über vier Minuten auf den späteren Tagessieger Contador.

tirreno2

Der Spanier hatte knapp dreißig Kilometer vor dem Ziel auch seine übrigen Konkurrenten attackiert und als Solist zur Spitzengruppe aufgeschlossen. Denn während sich die Gesamtwertungsfavoriten ihren Kampf lieferten, kämpften weiter vorn der US-Amerikaner Ben King (Garmin Sharp), der Spanier David de la Cruz (NetApp-Endura) und der Berliner Simon Geschke (Giant-Shimano) um den Tagessieg. Am Zielanstieg war es dann zunächst King, der sein Heil in der Flucht suchte und damit die Gruppe sprengte. Geschke hingegen blieb an Contadors Hinterrad und es sah lange danach aus, als ob er dieses bis zum Schluss halten könnte. Gemeinsam mit dem Spanier stellte er King und musste sich erst wenige hundert Meter vor dem Ziel geschlagen geben. Am Ende sprang für Geschke ein sehr starker zweiter Tagessrang heraus.

Contador feierte indes seinen zweiten Etappenerfolg innerhalb von zwei Tagen. In der Gesamtwertung liegt der Spanier nun mit mehr als zwei Minuten Vorsprung vor Quintana und seinem Teamkollegen Roman Kreuziger.

Ergebnis

1. Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) 4:54:42
2. Simon Geschke (Giant-Shimano) 0:00:06
3. Benjamin King (Garmin Sharp) 0:00:46
4. Adam Hansen (Lotto Belisol) 0:01:01
5. Jean-Christophe Peraud (Ag2R-La Mondiale) 0:01:26

Gesamt

1. Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) 21:01:30
2. Nairo Quintana (Movistar) 0:02:08
3. Roman Kreuziger (Tinkoff-Saxo) 0:02:15
4. Julian David Arredondo Moreno (Trek Factory Racing) 0:02:39
5. Jean-Christophe Peraud (Ag2R-La Mondiale) 0:02:40

über den Autor

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.