Tacx Vortex Smart: effektive Trainingssteuerung mit iPhone oder Tablet

Tacx Vortex Smart: effektive Trainingssteuerung mit iPhone oder Tablet

T2180_Tacx_Vortex_Smart_action_main_1407

Tacx ist der führende Anbieter von modernen Möglichkeiten mit dem eigenen Rad indoor zu trainieren. Vom der einfachen freien Trainingsrolle sind die modernen Lösungen so weit entfernt wie ein modernes E-Bike vom Klapprad der siebziger Jahre. Die neuen Trainer der Tacx-Smart-Serie können mit einem Tablet, einem Smartphone oder auch einem Computer verbunden werden. Mit Hilfe der Software können Sie Ihr Training genau nach Ihren Bedürfnissen planen, wie beispielsweise Training nach Steigungsgrad, Leistung oder Herzfreuquenz. Oder aber bekannte Wettkampfstrecken oder Trainiungsrunden in Virtual Reality-Welten fahren oder online gegen Ihre Freunde in einem Rennen antreten. Und es funktioniert: Was sich nach einem frustrierenden Installationsmarathon anhört ist halb so wild. Wir hatten die Gelegenheit einen Tacx Bushido Smart in der Praxis zu testen – den Test gibt’s kommende Woche hier auf Velomotion zu lesen.

Das Trainieren mit einem Tablet oder Smartphone erfolgt über die kostenlose Tacx Cycling-App. Wenn Sie mit einem PC oder einem Laptop trainieren möchten, benötigt man hierfür das Smart-Upgrade.

Ein besserer Radfahrer werden

Analog zum Bushido, dem ersten Heimtrainer der Smart-Linie, der seit knapp einem Jahr erhältlich ist, können Sie auch mit dem Vortex trainieren, wie Sie wollen. Die maximale Bremsleistung der Elektrobremse während eines Sprints (10 Sek.) beträgt 950 Watt.

Abgesehen von der Stromversorgung ist der Vortex kabellos. Über ANT+ und Bluetooth kommuniziert der Heimtrainer mit dem Endgerät Ihrer Wahl und auch den meisten Trainingszubehörteilen, wie beispielsweise einem Brustgurt.

Ein Tacx-rollentrainer gehört heute für die meisten Radprofis zur Standardausrüstung.
Ein Tacx-rollentrainer gehört heute für die meisten Radprofis zur Standardausrüstung.

Mit der richtigen Software können Sie ein besserer Rennfahrer werden“ behauptet Bewegungswissenschaftler Jim Van den Berg vom Tacx Training Centre – und er hat wohl recht; nicht umsonst sagt ein alter Rennfahrerspruch, dass Rennen im Winter gewonnen werden, beim konsequenten Training. „Das Radfahren mit der Software liefert Trainingsdaten, die anschließend analysiert und verwendet werden können, um das Training so zielführend, wie möglich zu gestalten. Sie stellen sich mit der Catalyst-Trainingssoftware Ihr eigenes Trainingsprogramm zusammen und Sie trainieren gezielt auf Leistung. Sie werden durch nichts gestört, denn das ist häufig ein Problem, wenn man mit hohen Geschwindigkeiten auf der Straße trainiert. Auf dem Tacx-Heimtrainer treffen Sie auf keine roten Ampeln oder andere Hindernisse. Sie können genau das tun, was Sie tun müssen,“ so Van den Berg weiter.

Selbst bei schönem Wetter, lässt Van den Berg die Profis, die er betreut, auf einem Tacx-Heimtrainer trainieren. „Zielorientiert trainieren ist nie langweilig, schließlich informiert Sie die Software dauernd über Ihren persönlichen Fortschritt. Wenn man sich auf ein Ziel konzentriert, ist Training immer spannend! Drinnen und draußen.“

T2180_Tacx_Vortex_Smart_front_1407

Der Vortex Smart ist ab sofort im Handel erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei € 449,-.

Mehr Infos auf www.tacx.com

 

über den Autor

Marcus Degen

Marcus Degen ist Gründer des deutschen Radsportmagazins Procycling und war für neun Jahre dessen Chefredakteur. Während dieser Zeit gründete er als Herausgeber auch die Magazine Fahrrad News und World of Mountainbiking. Er hat Physik und Ingenieurwesen in München studiert und war in den späten Achtzigern und Neunzigern als Radamateur und Triathlet aktiv. Anfang 2013 rief er das digitale Fahrrad-Magazin Velomotion ins Leben.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.