Geax Sturdy 2.25 TNT: Der erhoffte Allrounder?

Geax Sturdy 2.25 TNT: Der erhoffte Allrounder?

geax_sturdy1

Test: Als ein etwas fauler Radfahrer hat man sich sicherlich schon einmal mit Reifen auseinander gesetzt. Für jeden Einsatzzweck gibt es den angeblich perfekten Reifen. Möchte man dem lästigen Reifenwechseln jedoch aus dem Weg gehen, macht man sich auf die Suche nach dem besten Allrounder. Wir hatten den Geax Sturdy 2.25 TNT im Einsatz.

Der Geax Sturdy 2.25 TNT scheint auf den ersten Blick genau dieser Allrounder zu sein, den man sich wünscht. Geax gibt das Gewicht des Faltreifes mit 790 Gramm an, welcher trockenes Terrain bevorzugt aber auch unter nassen Bedingungen genügend Kontrolle vermitteln soll. Immerhin werden unter nassen Bedingungen drei von fünf Sternen angegeben, für’s trockene gar fünf von fünf. Die Erwartungshaltung steigt. Wir testeten den Reifen in den vergangenen Monaten unter verschiedensten Bedingungen. So hat er uns auf unseren schnellen Hometrails, bei der Enduro DM in Schöneck als auch im Bikepark Winterberg begleitet.

geax_sturdy2

Doch zu Beginn steht erst einmal das Reifenaufziehen auf dem Programm. Wie auch schon der Geax Gato, den wir vorgestellt hatten, lässt sich der Sturdy trotz der Faltversion nur sehr schwer auf die Felge ziehen. Die TNT Karkasse zeigt sich nur wenig flexibel, so dass wir einige Minuten damit verbracht haben den Reifen in die richtige Position zu bekommen. Als er einmal saß kann man beruhigt durchatmen, doch vor dem ersten Platten bangte es uns bereits jetzt.

Die Abkürzung TNT steht für TubeNoTube und soll sich durch eine gestärkte Karkasse mit gutem Seitenhalt sowie einem guten Pannenschutz auszeichnen. Glücklicherweise überzeugte die Karkasse mit genau diesen Fähigkeiten. In unserer gesamten Testphase hatten wir keinen Platten zu verbuchen und auch der Seitenhalt wusste zu begeistern. Für gewöhnlich fuhren einen Luftdruck zwischen 1,5 und 1,8 Bar, was dem Reifen perfekt stand.

geax_sturdy5

geax_sturdy3

Auf den ersten Touren fiel vor allem das gute Rollverhalten auf. Mit gekonntem Pushen lässt sich der Speed mit dem Sturdy sehr gut halten, so dass man sich die Kraft gut einteilen kann. Das Profil des Reifens macht zudem einen guten Job. Die aggressiven Stollen bauen im trockenen viel Grip auf und durch die stabile Karkasse sind schnelle Richtungswechseln keine Probleme.
Die dichter gestellten Stollen in der Mitte des Reifens sind aus einer wesentlich härteren Gummimischung als die Schulterstollen. Dies lässt den Sturdy zwar im trockenen zu einem hervorragenden Reifen werden, im nassen und vor allem auf Steinen bietet er nur wenig Kontrolle. Er rutscht über die Steine und ist schlecht zu kontrollieren.

geax_sturdy4

Fazit

Der Geax Sturdy 2.25 TNT ist nicht der erhoffte Allrounder, kann aber vor allem im Trockenen in puncto Grip, Seitenhalt und Rollverhalten überzeugen. Die feste Gummimischung in Kombination mit der starken Karkasse ergibt einen zuverlässigen und robusten Reifen. Geht es jedoch in den Regen, kommt der Reifen schnell an seine Grenzen und bietet nur wenig Kontrolle.

Produkthighlights

  • guter Seitenhalt
  • sehr guter Pannenschutz
  • gute Rolleigenschaften

Preis & Web

  • 36.90 Euro
  • www.geax.com

über den Autor

Rick Schubert

Rick Schubert ist bei Velomotion der Mann für's Grobe. Alles, was Stollen hat, ist sein Metier. Kein Wunder, gehört er doch der BDR-Auswahl im Fourcross an. Zudem ist Rick Schubert als Fotograf für die Bildauswahl der meisten Testberichte verantwortlich.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.