IXS Carve Knieschoner: Rundumschutz für’s Knie

IXS Carve Knieschoner: Rundumschutz für’s Knie

ixs_carve-1865

Test: Knieschoner gehören zum dem A und O, wenn man sich mit dem Thema Protektoren auseinandersetzt. In den vergangenen Jahren machten diese in Sachen Design, Gewicht und Schutz wahre Quantensprünge. Es werden neue Materialien entwickelt, welche Kräfte besser aufnehmen und ableiten können und zudem widerstandsfähiger sind. IXS Sports Divison arbeitet, wie auch viele andere Firmen, an dem perfekten Schoner. Wir hatten den IXS Carve Knieschoner im Einsatz.

ixs_carve-1874

Knieschoner unterscheiden sich auf den ersten Blick meist nur sehr wenig. Es gibt kleine Features, die das Leben auf dem Bike jedoch um einiges erleichtern beziehungsweise sorgenfreier gestalten. Doch was muss ein Schoner haben oder können, um nicht bereits nach der ersten Ausfahrt in die Ecke geworfen zu werden? Die wohl bekannteste Störquelle bei Knieschonern ist die Rückseite und das Zwicken in der Kniekehle beim Pedalieren. Dieses Problem gab es bereits vor zehn Jahren und auch bei einigen neueren Schonern wurde dies noch nicht vollständig beseitigt. Zudem darf er nicht rutschen, soll flexibel und nicht all zu schwer sein und soll natürlich im Fall der Fälle einen anständigen Schutz bieten.

Der IXS Carve wurde speziell für den Gravity-Einsatz gefertigt und besteht aus einer X-Matter TM – Polsterung mit hoher Aufprall- und Energieabsorption und injektierten offenen Zellen mit Low-Speed Dämpfungsfunktion. Der atmungsaktives AeroMesh TM-Stoff ist schweißabsorbierend und antibakteriell. Um gegen Schäden am Stoff vorzubeugen hat man sich bei der Außenhaut für einen reissfesten und elastischen Keflarüberzug entschieden.

ixs_carve-1869

ixs_carve-1872

In der Hand machen die Schoner einen überaus guten Eindruck. Die Nähte sind sauber verarbeitet und der Stoff wirkt sehr solide. Die Polsterung ist der Knieform angepasst und der Schoner der gebeugten Position des Knies vorgeformt. Das eingearbeitete Schutzpad schafft den Spagat zwischen Flexibilität und Steifigkeit äußerst gut, so dass ein hohes Maß an Schutz vermittelt wird.

Auf dem Rad überzeugt der IXS Carve mit einer tollen Passform. Der vorgeformte Schoner passt sich sehr gut dem Knie an und neigt dank eines Silikonbandes nur sehr geringfügig zum verrutschen. Klettverschlüsse sorgen zudem für einen guten Sitz. Dass der Schoner etwas länger ist als üblich und somit auch das Schienbein ein wenig schützt ist ein weiteres schönes Detail.

ixs_carve-1875

ixs_carve-1867

Einziger Kritikpunkt bei dem IXS Carve ist der Stoff in der Kniekehle. Hier wurde keine Öffnung eingenäht, wodurch der Stoff beim vielen Pedalieren oft in der Kniekehle zwickt.

Fazit

Der IXS Carve ist in der Szene ein oft gesehener Begleiter am Knie. Dies nicht ganz unzurecht. Der Schoner bietet neben einer tollen Passform vor allem guten Schutz und das durch seine längliche Form nicht nur am Knie. Auch das Schienbein wird zum Teil abgedeckt. Zwar ist er mit 79,95 Euro nicht der günstigste Schoner, ist jedoch jeden Cent wert.

ixs_carve-1873

Produkthighlights

  • gute Passform
  • guter Schutz
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Preis und Web

  • 79,95 Euro
  • www.ixs-sportsdivison.com

über den Autor

Rick Schubert

Rick Schubert ist bei Velomotion der Mann für's Grobe. Alles, was Stollen hat, ist sein Metier. Kein Wunder, gehört er doch der BDR-Auswahl im Fourcross an. Zudem ist Rick Schubert als Fotograf für die Bildauswahl der meisten Testberichte verantwortlich.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.