Österreichische Triathletin Eva Wutti ab sofort auf Specialized

Österreichische Triathletin Eva Wutti ab sofort auf Specialized

Triathlon: Mit Start des neuen Jahres wechselt die Österreichische Langdistanz-Spezialistin Eva Wutti ihren Radausrüster – bisher war die mehrfache Ironman-Gewinnerin auf Rädern von Ridley unterwegs – ab 2016 setzt die 26-jährige auf Bikes und Ausrüstung von US-Hersteller Specialized.

Eva Wutti hat eine Saison hinter sich, die einer emotionalen Achterbahnfahrt gleicht – nach großen Erfolgen wie den Siegen beim Ironman Austria und beim Ironman 70.3 Norway ging die Kärntnerin hoch-motiviert und voller Zuversicht in die zweite Saisonhälfte. Doch eine Verletzung verhinderte den Start beim Ironman 70.3 Zell am See-Kaprun und erschwerte die Vorbereitung auf die Premiere in Kona. Auf Hawaii schaffte sie es immerhin auf einen respektablen 16. Platz – für 2016 hat sie sich viel vorgenommen.

wutti

Passend dazu erhält sie von Specialized nun auch neues Top-Material und mit der Kooperation geht für sie ein kleiner Traum in Erfüllung: „Specialized hat tolle Damen-spezifische Produkte. Eine Zusammenarbeit mit ihnen war immer mein Traum. Sehr schön, dass wir nun gemeinsam an den Start gehen,“ freut sich die 26-jährige. Das Rad der Wahl wird natürlich ein S-Works Shiv sein, als Helm kommt der Specialized Evade zum Einsatz und die Specialized Trivent SC WMN Schuhe sorgen für den nötigen Halt auf den Pedalen.

Auch bei Specialized freut man sich auf die Zusammenarbeit und setzt große Hoffnungen in die Österreicherin: „Eva hat sich mit ihrem jungen Alter in den vergangenen Jahren stark entwickelt. Wir glauben auf jeden Fall an einen Hawaii-Sieg in den nächsten Jahren und freuen uns, sie dabei zu unterstützen,“ sagt Jan Bruns aus dem Marketing von Specialized.

über den Autor

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.