Future Team Jenatec Breckle: Sechstagerennen Berlin
Foto von Heike Schramm

Future Team Jenatec Breckle: Sechstagerennen Berlin

Geschrieben von: Lena-Fabienne Franke und Domenik Wolf

In den letzten Wochen machten wir überwiegend Athletiktraining wie Schwimmen, Laufen oder Hallentraining. Dies diente uns als Vorbereitung auf unsere Crossläufe und Athletiktests. Aber zur Auflockerung fuhren wir auch an 2 Wochenenden nach Frankfurt/Oder und absolvierten dort einige Bahnwettkämpfe. An den anderen Wochenenden absolvierten wir zum Teil lange Radeinheiten zum Aufbau der Grundlagenausdauer.

Von Sonntag, dem 31.01. bis Dienstag, den 2.02. starten wir in Berlin beim Zukunftsrennen des 105. Berliner Sechstagerennens. Dieses nutzen wir zum Ausbau unserer Holzbahnsicherheit und zur Verbesserung unserer eigenen taktischen Fahrweise. Das Fahrerfeld war international und sehr gut besetzt.

gera6

Unser Rennprogramm für die drei Tag sah folgendermaßen aus:

  • Sonntag: Vorlauf 20 Temporunden, Finale 20 Temporunden
  • Montag: Vorlauf 30 Runden Punktefahren, Finale 40 Runden Dänisches Punktefahren
  • Dienstag: 50 Runden Punktefahren für die ersten 24 der Gesamtwertung

Diese Wettkämpfe wurden als Omnium ausgetragen. Wir erreichten alle das Finale am Dienstag und konnten im Rennen unsere abgemachte offensive Fahrweise sehr gut umsetzten. Letztendlich konnten wir uns in der Gesamtwertung sehr gut platzieren.

Unsere Gesamtergebnisse im Überblick:

  • 3. Platz Domenik Wolf
  • 6. Platz Paul Weiß
  • 7. Platz Moritz Adam
  • 8. Platz Lena-Fabienne Franke
  • 18. Platz Nico Kirsche

Schön war am Dienstag auch das Zusammentreffen mit Marcel Barth, der beim Sechstagerennen bei den Profis startete. Er hat sich für uns ein paar Minuten Zeit genommen und sogar unser Rennen angeschaut. Marcel hat, wie wir auch, beim SSV Gera 1990 e.V. mit dem Radsport begonnen und bereits große Erfolge vorzuweisen.

gera3

Da wir Sonntag unsere Rennen am Vormittag hatten, konnten wir am Nachmittag den Profis zuschauen und dabei noch Einiges abschauen.

gera4An den anderen beiden Tagen fanden unsere Rennen abends statt, sodass wir tagsüber viel Zeit hatten. Diese nutzten wir am Montag, um einen Rätselraum gegenüber dem BND zu besuchen. Dort mussten wir innerhalb einer Stunde einen Kriminalfall lösen. Das hat viel Spaß gemacht und am Ende war sogar noch etwas Zeit übrig. Am Dienstag Vormittag nahmen wir an einer Führung im ehemaligen Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen teil. Die Führung leitete ein ehemaliger Häftling. Wir erhielten dabei interessante Einblicke in die deutsche Geschichte.

Nachdem wir Berlin erfolgreich hinter uns gebracht hatten, fuhren wir für die restliche Woche nach Schilbach im Vogtland, wo sich der Rest unserer Trainingsgruppe bereits seit Montag im Skilager befand. Aufgrund der Wetterlage war leider kein Skitraining möglich, sodass wir viel Lauf-, Treppen- und Stabi-Training als Ausweich machten. Wir denken, dass wir nun für unsere nächsten Wettkämpfe, den Crosslauf in Altenburg (13.02.) und den Athletiktest in Erfurt (21.02.), gut vorbereitet sind.

gera2

Web

http://www.brv-radsport.berlin/#!zukunftsrennen-berliner-sechstagerennen/i7ttx
http://mission-accepted.de/
http://www.stiftung-hsh.de/
http://www.rittergut-schilbach.de/cms/website.php

über den Autor

Future Team Jenatec Breckle

Der SSV Gera ist seit Gründung die erfolgreiche Talentschmiede im deutschen Nachwuchsradsport. Mit dem Future Team Jenatec-Breckle wurde 2015 ein einmaliges Nachwuchsprojekt für junge, talentierte Sportler entwickelt. Hier im exklusiven Inside-Blog könnt ihr die Stars von morgen regelmäßig verfolgen.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

24
4
2
5
13
3
2023
15
16
12
6
10
14
1
8
9
22
7
17
11
181921