Olympia: Alistair Brownlee verteidigt Olympia-Gold im Triathlon
Foto von Getty Images

Olympia: Alistair Brownlee verteidigt Olympia-Gold im Triathlon

Olympia / Triathlon: Doppelsieg für Großbritannien, Doppelsieg für die Familie Brownlee im Triathlon der Olympischen Spiele in Rio. Alistar Brownlee bewältigte die 1,5km Schwimmen, 38,4km Radfahren und 10km Laufen mit 1:45:01 am schnellsten – 6 Sekunden schneller als sein Bruder Jonathan und 42 Sekunden vor dem Südafrikaner Henri Schoeman. Bereits in London hatte der mit 28 ältere der beiden Brownlee Brüder Olympia-Gold geholt.

Das Fundament für die Gold und Silber legten die beiden Brownlees bereits im Schwimmen, wo sie von ihrem starken slowakischen Teamkollegen Richard Varga profitierten und mit der Spitzengruppe aus dem Wasser kamen. Auf dem Rad fanden sie rasch einige starke Mitstreiter und die 10-köpfige Gruppe machte über den knapp 40km langen, technisch und topographisch anspruchsvollen Kurs fortan das Tempo. Die Verfolger – darunter beispielsweise der im Vorfeld hoch-gehandelte Mario Mola – verzweifelten in dieser Phase an der beeindruckenden Konstanz des britischen Bruderpaars und als nach dem Radfahren der Vorsprung auf deutlich über eine Minute gewachsen war, schien eine Vorentscheidung bereits gefallen.

Ihre dominante Vorstellung krönten die beiden Brownlees dann mit einer enorm starken Leistung auf den abschließenden zehn Laufkilometern. Nach und nach schüttelten sie ihre Verfolger ab – bereits nach der halben Distanz waren die beiden allein an der Spitze und eine Runde vor Schluss setzte sich Alistar vor seinen Bruder Jonathan. Dahinter ging es eng zu – der über weite Strecken sehr starke Franzose Vincent Luis hielt lange mit den beiden Briten mit, musste schließlich dem hohen Tempo jedoch Tribut zollen und wurde bis auf Rang Sieben durchgereicht.

über den Autor

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.