Olympia: Bahn-Roundup – Bronze für Vogel/Welte, Briten mit Rekordzeit zu Gold
Foto von Getty Images

Olympia: Bahn-Roundup – Bronze für Vogel/Welte, Briten mit Rekordzeit zu Gold

Olympia / Bahn-News: Nach dem aus deutscher Sicht so enttäuschenden Auftakt in die Olympischen Bahnwettbewerbe gab es am späten gestrigen Abend in Rio für die Athleten und Athletinnen des BDR mehr Grund zu Jubeln. Neben einer Bronzemedaille für das Duo Vogel/Welte im Teamsprint meldete sich auch der deutsche Bahnvierer mit nationaler Bestzeit zurück – auch wenn es nicht für eine Medaille reichte. Das erwartete Spektakel lieferten Wiggo und Co – inklusive Weltrekord.

Teamsprint der Frauen: Miriam Welte und Kristina Vogel mit Glück zu Bronze

Nachdem die deutschen Männer am Donnerstag im Teamsprint weit hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben waren, machten es die Damen am gestrigen Abend im Velodrom zu Rio besser: Auch wenn es nicht zur Titelverteidigungen der Sensations-Olympiasieger von London reichte, war die Bronzemedaille für das Duo Welte/Vogel Grund zur Freude. Im kleinen Finale waren die beiden einen Wimpernschlag (22 Hundertstel) schneller als die Mannschaft aus Australien. Gold holten die favorisierten Chinesinnen vor den abermals starken Athletinnen aus Russland.

Bahnvierer: Neuer deutscher Rekord reicht nicht zur Medaille

Der deutsche Bahnvierer meldet sich zurück. In der einstigen Paradedisziplin des BDR gab es in den vergangenen Jahren überhaupt nichts zu holen – bereits die Olympiaqualifikation war ein großer Erfolg im Vorfeld gewesen. Dass die harte Arbeit jedoch Früchte trägt, zeigt die Zeit von 3:56,903 – neuer Deutscher Rekord. Im internationalen Vergleich reicht es damit zwar nicht für die Plätze ganz vorn, doch ein sehr guter fünfter Rang ist eine vielversprechende Basis für die nächsten Jahre.

Ein Spektakel bot das Team aus Großbritannien um ihren Superstar Bradley Wiggins. Bereits während der Qualifikation hatte man an der Weltrekordzeit gekratzt, nun fiel diese im Finale: Mit 3:50,265 ließen die Briten den ebenfalls starken Australiern keine Chance und wurden ihrer Favoritenstellung gerecht. Bronze ging an Dänemark vor Neuseeland.

Heute: Mannschaftsverfolgung der Frauen, Vorläufe & Qualifikation im Keirin

Heute stehen neben dem Finale in der Mannschaftsverfolgung der Frauen auch die Vorläufe und die Qualifikation im Keirin auf dem Programm. Die Männer durchlaufen heute die Qualifikation für die Sprint-Endrunden. Übertragen wird heute das ZDF – sowohl im TV als auch via ausgewählter Livestreams.

15:00 UhrKeirinFrauenVorlaufZDFZum Livestream
15:25 UhrSprintMännerAchtelfinaleZDFZum Livestream
15:45 UhrKeirinFrauenHoffnungslaufZDFZum Livestream
16:10 UhrSprintMännerHoffnungslaufZDFZum Livestream
16:20 UhrMannschaftsverfolgungFrauen1. RundeZDFZum Livestream
21:00 UhrSprintMännerViertelfinaleZDFZum Livestream
21:20 UhrSprintMännerPlatziungsrunde 9-12ZDFZum Livestream
21:25 UhrKeirinFrauenHalbfinaleZDFZum Livestream
21:55 UhrMannschaftsverfolgungFrauenFinaleZDFZum Livestream
22:30 UhrMannschaftsverfolgungFrauenRennen um Platz 3ZDFZum Livestream
22:40 UhrSprintMännerHalbfinaleZDFZum Livestream
23:15 UhrSprintMännerPlatzierungsrunde 5-8ZDFZum Livestream

über den Autor

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.