Bradley Wiggins beendet seine Karriere

Bradley Wiggins beendet seine Karriere

Radsport: Sir Bradley Wiggins hängt seine Radschuhe an den Nagel. Der achtmalige Weltmeister auf Straße und Bahn gab am Abend bekannt, 2017 nicht mehr im Profibereich an den Start gehen zu wollen. Zuvor war der 36-jährige noch mit seinem eigenen Team WIGGINS auf der Straße, vor allem aber auf der Bahn aktiv.

Auf der Facebookseite seines Continental Teams verkündete „Wiggo“ seinen Abschied von der Bühne des Radsports. Der Tour de France Sieger von 2012 zählt zu den größten britischen Sportlern der jüngeren Vergangenheit und wurde für seine Leistungen im Dezember 2012 von der Queen zum Knight Bachelor ernannt. Für ein letztes Ausrufezeichen sorgte Wiggins in Rio, wo er zusammen mit seinen britischen Mannschaftskollegen die Bahnwettbewerbe dominierte und unter anderem eine Goldmedaille in der Mannschaftsverfolgung einfahren konnte.

Für Negativschlagzeilen hatte ein Datenleck bei der Welt Anti-Doping Agentur gesorgt, die sich ein russisches Hackerteam zu Nutze machte. Im Zuge dessen kamen unter anderem auffällige Ausnahmegenehmigungen für Asthma-Medikamente während der Jahre seiner großen Erfolge ans Licht. Zudem ermittelt die britische Anti-Doping Agentur in Verbindung mit einem mysteriösen Paket, das Wiggins 2011 über Umwege vom britischen Verband erhalten haben soll.

Web

Bradley Wiggins Abschiedsworte (englisch)

über den Autor

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.