Das Goldene Rad geht an Peter Sagan

Anzeige

Radsport: Wie zu erwarten war, ist Peter Sagan von der französischen Radsport-Zeitschrift Vélo Magazine mit dem Vélo d’Or 2016 ausgezeichnet worden. Der Slowake konnte sich gegen Tour-Sieger Chris Froome und Vuelta-Sieger Nairo Quintana durchsetzen.

Die beste Saison seiner Karriere

Peter Sagan verteidigte in diesem Jahr nicht nur seinen Weltmeistertitel, sondern hat auch die EM gewonnen, die Flandern-Rundfahrt, sein fünftes Grünes Trikot und drei Etappen bei der Tour de France. Haben wir etwas vergessen? Mit Sicherheit! Sagan feierte in dieser Saison nämlich insgesamt 15 Siege. Damit beendete er das UCI WorldTour Ranking auch auf Rang eins. Im letzten Jahr wurde er bei der Wahl zum Radprofi der Saison noch Dritter hinter Vincenzo Nibali und Chris Froome. Vergeben wird der Preis von der französischen Radsport-Zeitschrift Vélo Magazine. Internationale Sportjournalisten wählen seit 1992 den Radprofi der Saison. Peter Sagan kam auf 86 Punkte, Chris Froome erlangte 70 und Quintana 43. Damit gewann Sagan zum ersten Mal das Goldene Rad. Alberto Contador ist mit bisher vier Auszeichnungen der Rekordhalter.

UCI Gala Awards 2016 Peter Sagan Brian Cookson
Dürfte aus dem Feiern eigentlich kaum herauskommen: Peter Sagan wurde bereits bei den UCI Gala Awards von Brian Cookson geehrt.

 

über den Autor

Michael Behringer

Im Jahr 1996 hat Michael Behringer seine erste Tour de France geschaut. Seitdem verfolgt er nahezu jedes Rennen. Seine Passion Radsport begleitet ihn also seit über zwei Jahrzehnten. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.