Fehlende Sponsoren: Katar-Rundfahrt 2017 abgesagt
Foto von Getty Images

Fehlende Sponsoren: Katar-Rundfahrt 2017 abgesagt

Radsport: Die Katar-Rundfahrt und die Ladies Tour of Qatar finden 2017 nicht statt. Fehlende Sponsorengelder zwingen die Veranstalter laut UCI zu der kurzfristigen Absage, die ein Loch in den Terminkalender des Frühjahrs reißt und auch zum Problem für die Dubai Tour und die Tour of Oman werden könnte. Erst für dieses Jahr war der 2002 ins Leben gerufenen Katar-Rundfahrt WorldTour Status erteilt worden – nun das Ende?

Auch wenn die Katar-Rundfahrt in der Vergangenheit weder durch spannende Topographie noch durch frenetische Zuschauer glänzen konnte, zählte das Etappenrennen im Nahen Osten inzwischen doch fest zum Rennkalender – für Fahrer, Teams und Radsportfans gleichermaßen. Gerade für die Sprinter war es eine willkommene Gelegenheit, an der Frühform zu feilen. 2017 werden sie darauf verzichten müssen; wie die UCI am Vormittag bekanntgab, hätten die Veranstalter dem Weltverband mitgeteilt, dass man auf Grund fehlender Sponsoren auf eine Austragung im nächsten Jahr verzichten müsse. Ob das 2002 erstmals ausgetragene Rennen 2018 wieder stattfinden wird, steht derzeit in den Sternen.

Nicht nur für die Veranstalter vor Ort, sondern auch für den Weltverband und die Teams ist die kurzfristige Absage ein nicht zu unterschätzendes Problem. Für die UCI kommt die Absage zur Unzeit, nachdem das Engagement im Nahen Osten schon durch die Negativschlagzeilen rund um die Straßen-WM in Doha 2016 einen empfindlichen Rückschlag einstecken musste. Die Teams stehen andererseits nun vor dem Problem, dass durch die Rennabsage zwischen der Anfang Februar stattfindenden Dubai Tour und der Tour of Oman in der dritten Februarwoche eine Lücke klafft. Es wäre nicht allzu überraschend, wenn diese beiden Rennen nun ihrerseits mit zahlreichen Absagen der großen Teams zu kämpfen hätten.

über den Autor

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.