BH E-MTBs 2017: Yamaha, Bosch, Brose – Große Vielfalt abseits des Asphalts

BH E-MTBs 2017: Yamaha, Bosch, Brose – Große Vielfalt abseits des Asphalts

Markt: Der baskische Fahrradhersteller BH Bikes baut sein Angebot im Bereich der E-MTBs kontinuierlich aus – 2017 hat man nicht nur mehr als zwei Dutzend verschiedene Modelle, sondern kann auch mit einer fast konkurrenzlosen Vielfalt an Antrieben, Ausrichtungen und Preisklassen punkten. Wir haben uns das gesamte Portfolio der BH E-MTBs angesehen.

Es gibt derzeit nur wenige Fahrradhersteller auf dem Markt, die im Bereich E-MTB und E-Bike allgemein eine derartig große Bandbreite an unterschiedlichen Rädern anbietet wie die spanische Traditionsschmiede BH. Allein bei den E-MTBs bleibt die Wahl zwischen vier bzw. fünf unterschiedlichen Antrieben, zwischen klassischem Pedelec und schnellem S-Pedelec, zwischen 160mm E-Enduro und gemütlichem 100mm Hardtail, zwischen günstigem Einsteiger für unter 2.000€ und High-End Sportgerät für 4.800€.

Jeder Antrieb bekommt bei BH eine eigene Produktreihe – dabei stehen vor allem Yamaha, Brose und der hauseigene BH Evo Nabenmotor im Mittelpunkt. Mit der von Yamaha angetriebenen BH Rebel Serie startet man in der Saison 2017 voll durch, nachdem man erst kürzlich auf der Eurobike die neuen Modelle präsentierte, die unter anderem teilweise auch mit dem hochperformanten neuen PW-X Motor ausgestattet sind.

Im Herzen der Atom Produktreihe sorgt der Antrieb vom deutschen Hersteller Brose für die nötige Power. Wie auch die Rebel E-Bikes kann man zwischen verschiedenen Fullies und Hardtails wählen und die Atom Bikes können vor allem durch ihre tolle Systemintegration mit schlankem Motor und Akku im Unterrohr punkten. Dass man auch am hauseigenen Evo Nabenmotor festhält und die entsprechende Produktreihe technisch überholt und sogar ausbaut, darf durchaus als Commitment seitens des baskischen Herstellers verstanden werden. Neben einem leistungsstärkeren Akku bekommen die Evo Modelle auch ein neues Display und das Handling mit dem Motor selbst wurde verbessert.

BH Rebel E-MTBs: Sportive Trailbikes mit Yamaha-Power

Die BH Rebel Mountainbikes bilden 2017 die Speerspitze der baskischen E-MTB-Flotte. Angetrieben werden sie von Yamaha Motoren, die nicht zuletzt mit ihrer jüngsten Entwicklungsstufe PW-X einen riesigen Schritt nach vorn gemacht haben und sich keineswegs vor den Platzhirschen Bosch, Brose und Shimano verstecken müssen. Die beiden Topmodelle BH Rebel Lynx 5.5 27,5 Plus und BH Rebel 27,5 Plus kommen mit dem neuesten Yamaha-Spross, der neben einem internen Zweiganggetriebe auch ein neues, trailtaugliches Display mitbringt und summa summarum rund ein halbes Kilogramm leichter ist als sein Vorgänger. Zudem lassen sich mit dem neuen Extrapower-Modus auch extrem steile Rampen nun problemlos bezwingen.

Alle drei Fullies der Rebel-Reihe setzen auf die bewährte Lynx-Plattform, die dank DW-Link Hinterbau dieselben Vorzüge genießt wie ihre nicht-motorisierten Pendants und der Fahrer sich über ein neutrales Ansprechverhalten bei gleichzeitig hoher Schluckfreudigkeit freuen darf. Wie gut das funktioniert, konnten wir in der vergangenen Saison an unserem Lynx Testbike selbst erfahren.

Wer sich auf ein BH E-MTB mit Yamaha Antrieb festgelegt hat, dem bleibt dann jedoch immer noch die Wahl zwischen insgesamt drei Laufradgrößen, zwischen Fully und Hardtail und natürlich auch verschiedenen Ausstattungsvarianten. Wie der Name bereits verrät setzt man mit den beiden Neuzugängen Rebel Lynx 5.5 Plus und Rebel 27,5 Plus auf den gerade bei E-MTBs sehr beliebten 27,5+ Standard. Die überbreiten Pneus bieten nicht nur spürbar mehr Komfort und Dämpfung, sondern verbessern zudem den Grip auf beinahe allen Untergründen – der minimal höhere Rollwiderstand wird im Falle eines E-MTBs ohnehin durch die Motorpower egalisiert.

Wer lieber ‚klassisch‘ unterwegs ist, kann sich jedoch auch für eine der Ausstattungsvarianten mit 27,5″ oder 29″ entscheiden und zwischen insgesamt drei Ausstattungsvarianten wählen. Während die Pro Varianten mit performantem Fox Fahrwerk und XT-Schaltung kaum Wünsche offen lassen – lediglich eine Variostütze vermissen wir – können die Einstiegsmodelle ‚Lite‘ durch ihren attraktiven Preis punkten. Für etwas mehr als 2.000€ bekommt man hier ein durchweg trail-taugliches E-MTB mit einem starken Antrieb.

Gemeinsam haben alle Rebel Modelle ihre sportive Ausrichtung: Man richtet sich hier bewusst an Käufer, die es abseits befestigter Wege ordentlich krachen lassen möchten. Die Geometrie mit flachem Lenkwinkel, für E-MTBs kurzen Kettenstreben und 120 bzw. 140mm Federweg lädt zum Spielen ein.

bh_rebel_275_lite

Einsatzzweck: XC / Trail
Antrieb: Yamaha PW
Schaltung: Shimano Deore 10-fach
Federgabel: SR Suntour XCT HLO

Preis: 2.299,90€

bh_rebel_29_lite

Einsatzzweck: XC / Trail
Antrieb: Yamaha PW
Schaltung: Shimano Deore 10-fach
Federgabel: SR Suntour SCR HLO

Preis: 2.299,90€

bh_rebel_29

Einsatzzweck: XC / Trail
Antrieb: Yamaha PW
Schaltung: Shimano XT 10-fach
Federgabel: Rock Shox 30

Preis: 2.899,90€

bh_rebel_275_plus

Einsatzzweck: Trail
Antrieb: Yamaha PW-X
Schaltung: Shimano XT 10-fach
Federgabel: Fox 32 Float Performance

Preis: 3.899,90€

bh_rebel_lynx_275

Einsatzzweck: Trail / Allmountain
Antrieb: Yamaha PW
Schaltung: Shimano XT 10-fach
Federgabel: Rock Shox Sektor 140mm

Preis: 3.899,90€

bh_rebel_lynx_29

Einsatzzweck: Trail / Allmountain
Antrieb: Yamaha PW
Schaltung: Shimano XT 10-fach
Federgabel: Rock Shox Sektor 140mm

Preis: 3.899,90€

bh_rebel_lynx_275_plus

Einsatzzweck: Trail / Allmountain
Antrieb: Yamaha PW-X
Schaltung: Shimano XT 10-fach
Federgabel: Fox 34 Float Rythm 140mm

Preis: 4.499,90€

BH Atom E-MTBs: Unscheinbare Optik und große Vielfalt

Neuer Name, bekannter Antrieb. Auch wenn es bisher keine E-MTBs mit der Bezeichnung Atom im Portfolio von BH gab, sind die E-MTBs mit Brose Antrieb gewissermaßen alte Bekannte. Bereits 2016 präsentierte der spanische Hersteller erste Modelle mit Mittelmotoren des deutschen Antriebsspezialisten – doch ursprünglich trugen diese den Namen Revo. Ab diesem Jahr hören die Brose E-Bikes nun auf die Bezeichnung Atom – ansonsten rüttelt man jedoch nicht am bewährten Konzept. Der äußerst schlanke Motor integriert sich nach wie vor optisch unauffällig in das Gesamtdesign und der Akku versteckt sich in einem voluminösen Unterrohr. Durch einen neuen Rohrsatz und einen durchdachten Materialeinsatz konnte das Rahmengewicht durchschnittlich jedoch um mehr als ein halbes Kilogramm gesenkt werden.

Zwei Fullies, fünf Hardtails und ein Fatbike umfasst das BH Atom Portfolio 2017 und bietet damit ebenso wie das Yamaha-Pendant Rebel Auswahl satt. Mit dem Atom Lynx 6 hat man nun auch ein äußerst potentes E-Enduro mit 160mm Federweg im Programm, das auch auf den groben Tracks im Bikepark eine gute Figur machen sollte – den Lift kann man sich angesichts des 600Wh fassenden Akkus sparen. Das Atom Lynx 4.8 Fully kommt ungleich zahmer daher und ist mit ausgewogener Geometrie und 120mm Federweg ein komfortabler Allrounder, der auf Trail und Tour eine gleichermaßen gute Figur machen sollte.

Bei den Hardtails bleibt die Wahl zwischen 27,5″ und 29″ in jeweils drei Ausstattungsvarianten – die mit den kleineren 650b Laufrädern ausgestattete Topvariante Atom 27,5 Plus Pro setzt zudem auf 2,8″ breite Reifen von Schwalbe und bietet damit eine Spur mehr Grip auf Schlamm, Dreck und Geröll. Ein klein wenig aus der Reihe fällt das E-Fatbike Big Bud Pro, das mit seiner Bluto Federgabel von Rock Shox und den mächtigen Pneus aber eine Menge Spaß in fast jedem Gelände verspricht.

Einsatzzweck: Trail / Tour
Laufradgröße: 27,5"
Antrieb: Brose
Schaltung: Shimano XT / SLX 11-fach
Federgabel: Fox 34 Float Rythm 120mm

Preis: 4.399,90€

Einsatzzweck: Allmountain / Enduro
Laufradgröße: 27,5"
Antrieb: Brose
Schaltung: Shimano XT / SLX 11-fach
Federgabel: Fox 36 Float Performance 160mm

Preis: 4.399,90€

Einsatzzweck: Trail / Tour
Laufradgröße: 27,5+
Antrieb: Brose
Schaltung: Shimano XT / SLX 11-fach
Federgabel: Fox 32 Float Performance 100mm

Preis: 3.899,90€

Einsatzzweck: Tour / Trail
Laufradgröße: 27,5"
Antrieb: Brose
Schaltung: Shimano XT / SLX 11-fach
Federgabel: Fox 32 Float Performance 100mm

Preis: 3.799,90€

Einsatzzweck: Tour / Trail
Laufradgröße: 27,5"
Antrieb: Brose
Schaltung: Shimano XT / Deore 10-fach
Federgabel: Rock Shox 30s 100mm

Preis: 3.099,90€

Einsatzzweck: Tour / Trail
Laufradgröße: 29"
Antrieb: Brose
Schaltung: Shimano XT / Deore 10-fach
Federgabel: Rock Shox 30s 100mm

Preis: 3.099,90€

Einsatzzweck: Tour / Trail
Laufradgröße: 27,5"
Antrieb: Brose
Schaltung: Shimano Deore 10-fach
Federgabel: SR Suntour XCT HLO

Preis: 2.499,90€

Einsatzzweck: Tour / Trail
Laufradgröße: 29"
Antrieb: Brose
Schaltung: Shimano Deore 10-fach
Federgabel: SR Suntour XCT HLO

Preis: 2.499,90€

Einsatzzweck: Trail
Laufradgröße: Fatbike
Antrieb: Brose
Schaltung: Shimano Deore / XT 10-fach
Federgabel: Rock Shox Bluto 100mm

Preis: 3.799,90€

BH Evo E-MTBs: Technische Updates für den hauseigenen Nabenmotor

Auch bereits aus den Vorjahren bekannt ist BHs Evo Reihe mit dem hauseigenen Antrieb in der Hinterradnabe. Diese Modelle dürften vor allem für preisbewusste Käufer interessant sein, die einen günstigen Einstieg in die Welt der E-MTBs suchen und Wert auf eine unauffällige Optik legen. Dank des kompakten Motors in der Mitte des Hinterrads und dem in das Unterrohr integrierten Akku sehen die BH Evo E-MTBs nämlich auf den ersten (und auch zweiten…) Blick aus wie gewöhnliche Mountainbikes ohne Antrieb. Der Eindruck täuscht jedoch – in dem kleinen Kraftpaket stecken Spitzenleistungen von bis zu 650W.

Trotz des umfangreichen Angebots mit Mittelmotoren entwickelt man bei BH auch den eigenen Antrieb kontinuierlich weiter: Für das Jahr 2017 erhält dieser nicht nur eine Steckachse, sondern der neu platzierte Anschluss mit Steckverbindung erleichtert den Ein- und Ausbau des Hinterrads im Falle einer Panne oder bei Wartungsarbeiten enorm. Außerdem konnte man durch eine neue Akkuabdeckung aus Aluminium Platz im Inneren gewinnen. Diesen füllt man im Falle der Pro Modelle mit zusätzlichen Energiezellen, die die Gesamtkapazität des Energiespeichers auf 600Wh erhöhen und damit Reichweiten von über 100km möglich machen sollen.

Auch am anderen Ende der Evo-Räder hat sich technisch etwas getan: Während die Standard- und Litemodelle mit neuen Funktionen und einem frischen Design der Bedienoberfläche ausgestattet wurden, verpasst man den Topmodellen ein komplett neues Display, das mittig positioniert und auf Wunsch auch problemlos abnehmbar ist.

Einsatzzweck: Trail / Tour
Laufradgröße: 29"
Antrieb: BH Evo Hinterradnabe
Akku: 600Wh
Schaltung: Shimano XT / Deore 10-fach
Federgabel: Rock Shox 30s 120mm

Preis: 3.399,90€

Einsatzzweck: Trail / Tour
Laufradgröße: 27,5"
Antrieb: BH Evo Hinterradnabe
Akku: 460Wh
Schaltung: Shimano XT / Deore 10-fach
Federgabel: Rock Shox 30S 120mm

Preis: 2.999,90€

Einsatzzweck: Tour / Trail
Laufradgröße: 27,5"
Antrieb: BH Evo Hinterradnabe
Akku: 600Wh
Schaltung: Shimano XT / Deore 10-fach
Federgabel: Fox FLoat 32 Float 100mm

Preis: 3.199,90€

Einsatzzweck: Tour / Trail
Laufradgröße: 29"
Antrieb: BH Evo Hinterradnabe
Akku: 600Wh
Schaltung: Shimano XT / Deore 10-fach
Federgabel: Fox FLoat 32 Float 100mm

Preis: 3.199,90€

Einsatzzweck: Tour / Trail
Laufradgröße: 27,5"
Antrieb: BH Evo Hinterradnabe
Akku: 500Wh
Schaltung: Shimano XT / Deore 10-fach
Federgabel: Rock Shox 30S 100mm

Preis: 2.699,90€

Einsatzzweck: Tour / Trail
Laufradgröße: 29"
Antrieb: BH Evo Hinterradnabe
Akku: 500Wh
Schaltung: Shimano XT / Deore 10-fach
Federgabel: Rock Shox 30S 100mm

Preis: 2.699,90€

Einsatzzweck: Tour
Laufradgröße: 27,5"
Antrieb: BH Evo Hinterradnabe
Akku: 400Wh
Schaltung: Shimano Acera / Altus
Federgabel: SR Suntour XCT HLO

Preis: 1.999,90€

Einsatzzweck: Tour
Laufradgröße: 29"
Antrieb: BH Evo Hinterradnabe
Akku: 400Wh
Schaltung: Shimano Acera / Altus
Federgabel: SR Suntour XCT HLO

Preis: 1.999,90€

BH Xenion E-MTBs: Potente Bosch-Bikes

Wer bei der bisherigen Auswahl den Namen Bosch vermisst hat – keine Sorge, auch Fans des süddeutschen E-Bike Pioniers kommen bei BH auf ihre Kosten, auch wenn die Auswahl etwas geringer ausfällt. Je ein Fully und ein Hardtail mit Bosch-Antrieb gibt es 2017 vom baskischen Hersteller, beide hören auf den Namen Xenion. In beiden sorgt der bewährte Performance CX Antrieb für die nötige Power und 500Wh Akkus garantieren eine ausreichende Laufzeit auch bei längeren Touren.

Die Ausrichtung der beiden Bosch E-MTBs unterscheidet sich jedoch durchaus voneinander. Während das Fully mit 27,5″ Laufrädern, 120mm Federweg vorn und hinten und flachem Lenkwinkel ein Trailbike im modernen Sinne ist, richtet sich das 29″ Hardtail mit 20mm weniger Federweg und entspannter Geometrie eher an den Tourenbiker, der hier und da auch mal eine Wurzel oder eine rumpelige Abfahrt mitnehmen möchte.

BH Xenion Jumper 27,5

Einsatzzweck: Trail
Laufradgröße: 27,5″
Antrieb: Bosch Performance CX
Akku: 500Wh
Schaltung: Shimano XT / SLX 11-fach
Federgabel: Fox 32 Float Performance Elite 120mm

Preis: 3.999,90€

BH Xenion 29

Einsatzzweck: Tour
Laufradgröße: 29″
Antrieb: Bosch Performance CX
Akku: 500Wh
Schaltung: Shimano Deore / XT 10-fach
Federgabel: Rock Shox 30S 100mm

Preis: 2.999,90€

BH Nitro E-MTBs: Wer’s gern schneller mag

Als einer von derzeit nur ganz wenigen Herstellern wird man bei BH als S-Pedelec Fan auch bei den Mountainbikes fündig. Gleich drei Modelle hat man 2017 im Programm, alle basieren auf dem Evo Nabenmotor, der die Nitro Modelle jedoch bis zu Geschwindigkeiten von 45km/h unterstützt. Mit dem Nitro Jumper 27,5 Plus Pro gibt es in dieser Saison sogar ein 45km/h schnelles E-Fully und damit einen echten Exoten auf dem Markt. Mit Fox Fahrwerk und Plusbereifung ist das Geschoss auch für einen Ausflug auf den Trail gewappnet – wenngleich hier die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Anbauteile wie Rückspiegel, Beleuchtung und Nummernschild jedoch irgendwie etwas fehl am Platz wirken.

Daneben gibt es zudem zwei Hardtails mit 27,5″ bzw. 29″ Bereifung und einer ähnlich hochwertigen Ausstattung. Gerade angesichts des bei allen Ausstattungsvarianten verbauten 600Wh Akkus sind die Offroad S-Pedelecs von BH mit 3.499€ für die Hardtails und 4.499€ für das Fully auch preislich äußerst attraktiv.

BH Nitro Jumper 27,5 Plus Pro

Einsatzzweck: Trail
Laufradgröße: 27,5″
Antrieb: BH Evo Nabenmotor (45km/h)
Akku: 600Wh
Schaltung: Shimano Deore / XT 10-fach
Federgabel: Fox 34 Float Rythm 120mm

Preis: 4.499,90€

BH Nitro 29 Pro

Einsatzzweck: Tour
Laufradgröße: 29″
Antrieb: BH Evo Nabenmotor (45km/h)
Akku: 600Wh
Schaltung: Shimano Deore / XT 10-fach
Federgabel: Rock Shox 30S 100mm

Preis: 3.499,90€

BH Nitro 27,5 Pro

Einsatzzweck: Tour
Laufradgröße: 27,5″
Antrieb: BH Evo Nabenmotor (45km/h)
Akku: 600Wh
Schaltung: Shimano Deore / XT 10-fach
Federgabel: Rock Shox 30S 100mm

Preis: 3.499,90€

BH AWD E-MTBs: Allrad am Mountainbike

Last but not least hat man bei BH mit den beiden AWD E-MTBs ein echtes Alleinstellungsmerkmal im Programm: An den beiden Hardtails kommt nämlich das AWD-System (All-Wheel-Drive) zum Einsatz – ein Allradantrieb für E-Bikes sozusagen. Dem BH Evo Nabenmotor hinten wird zudem ein 250 Watt starker Motor in der Vorderradnabe zur Seite gestellt. Gerade im Falle des E-Fatbikes Big Bud Pro AWD dürften damit Ausflüge in Gelände möglich werden, die man zuvor mit einem Mountainbike nicht für möglich gehalten hätte.

BH AWD 29 Lite

Antrieb: BH Evo AWD
Akku: 600Wh
Schaltung: Shimano Deore / XT 10-fach
Federgabel: SR Suntour XCR-LO

Preis: 2.699,90€

BH AWD Big Bud Pro

Antrieb: BH Evo AWD
Akku: 600Wh
Schaltung: Shimano Acera
Gabel: Emotion Hi-Ten

Preis: 3.199,90€

Web

www.bhbikes.com

über den Autor

Michael Faiß

Michael Faiß hat in München Englisch und Geschichte studiert. Nach einem einjährigen Aufenthalt in England arbeitete er als Übersetzer unter anderem für das Magazin Procycling und das Degen Mediahouse. Außerdem ist er seit der Kindheit passionierter Radfahrer und –schrauber und fühlt sich vor allem abseits der asphaltierten Wege zuhause.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.