Anzeige

Kurznachrichten: Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) hat die erste Etappe der Algarve-Rundfahrt gewonnen. Das 22-jährige Megatalent verwies André Greipel (Lotto-Soudal) und Nacer Bouhanni (Cofidis) in einem harten Sprint auf die Plätze. Greipel äußerte nach der Zieleinfahrt Unmut über den mit harten Bandagen gefahrenen Sprint des Italieners.

Nur um Haaresbreite verpasste André Greipel seinen zweiten Saisonsieg – am Ende der flachen Auftaktetappe bei der Volta ao Algarve 2017 wurde der deutsche Meister mustergültig von seinem Team in Position gebracht. Die härtesten Widersacher fuhren in den blauen Jerseys von Quick-Step Floors und es war auch Fernando Gaviria, der den Sprint eröffnete. Seine Verfolger in Persona von Greipel und Bouhanni schossen zwar von hinten heran, doch der 22-jährige konnte seinen Vorsprung ins Ziel retten.

André Greipel beschwerte sich nach der Zieleinfahrt beim Tagessieger – Gaviria hatte gegen den am linken Fahrbahnrand fahrenden Greipel im Sprint die Tür geschlossen. Der Schlenker des Italieners war jedoch noch im grünen Bereich – da dürfte wahrscheinlich eher der Frust über die knappe Niederlage aus dem 34-jährigen Deutschen gesprochen haben.

über den Autor

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.