Canyon Ultimate CF EVO vorgestellt – Rahmengewicht von 665 Gramm!
Foto von Canyon Bicycles

Canyon Ultimate CF EVO vorgestellt – Rahmengewicht von 665 Gramm!

Markt: Das Canyon Ultimate CF SLX geht in seiner aktuellen Form 2017 in sein inzwischen drittes Modelljahr und gilt für viele noch immer als eines der besten derzeit erhältlchen Rennräder. Heute überraschte der Hersteller aus Koblenz mit der Vorstellung des Canyon Ultimate CF EVO – das neue Modell ist Canyons Antwort auf die selbst gestellte Frage: „Wie nah kommen wir an das perfekte Rennrad heran?“

Mit dem neuen Canyon Ultimate CF Evo lässt die Entwicklungsabteilung des deutschen Direktversenders ihre Muskeln spielen. Bei Canyon bezeichnet man das neue Modell stolz als die „Spitze der Rennrad-Evolution“ und ein Statement, „wie ein High-End-Roadbike heutzutage aussehen muss.“ Die Eckdaten des vorerst in zwei Edel-Modellvarianten und als Frameset erhältlichen Ultimate CF Evo lesen sich imposant: Ein Rahmengewicht von 665 Gramm (+ 270 Gramm Gabel) ohne dabei laut Canyon Kompromisse bei Steifigkeit oder Haltbarkeit eingehen zu müssen sind eine Ansage, die vielerorts für Aufsehen sorgen dürfte.

Die Idee für das Canyon Ultimate CF EVO entstand schon während der Entwicklung des aktuellen Ultimate CF SLX. Dass die Entwicklung nun so viel Zeit beanspruchte lag mitunter auch daran, dass man mit Carbonfasern arbeitet, die in der Branche zuvor noch nie Verwendung fanden. In diesen Fasern liegt auch das Geheimnis, des extrem niedrigen Gewichts bei zugleich hoher Steifigkeit. Dieses High-Tech Carbon Layup kam nicht nur beim Rahmen selbst zum Einsatz, sondern auch bei der Gabel, Sattelstütze und beim Cockpit.

Canyon Ultimate CF EVO – Zwei Modellvarianten ab 4,96kg und 10.000€

Natürlich erfordert ein derartiger High-Tech Rahmen auch einen entsprechenden Aufbau. So kommt es, dass die günstige der beiden derzeit erhältlichen Modellvarianten, nämlich das Canyon Ultimate CF EVO 10.0 SL mit 10.000€ zu Buche schlägt, während für das Ultimate CF EVO 10.0 LTD sogar 13.000€ fällig werden. Dafür bekommt man jedoch auch edle Anbauteile, unter anderem von Clavicula und Lightweight und ein Gesamtgewicht ab 4,96kg. Mit der SL-Variante möchte man die Leichtbaufans ansprechen, während das LTD Modell die Spitze des derzeit Machbaren darstellt.

Canyon Ultimate CF EVO 10.0 SL – das Leichtgewicht

Weniger als 5kg bringt das neue Geschoss von Canyon auf die Waage. Zum ultraleichten Rahmen gesellen sich unter anderem Meileinstein Obermayer Laufräder von Lightweight, ein SRAM Red Antrieb, Clavicula-Kurbel und das hauseigene integrierte Cockpit. Kostenpunkt: 10.000€

Canyon Ultimate CF EVO 10.0 LTD – Hightech-Bolide für 13.000€

Die neue Speerspitze des Canyon Rennradprogramms heißt Ultimate CF EVO 10.0 LTD. Hier kommen Hightech-Fans auf ihre Kosten: SRAM eTap Gruppe, Clavicula M³ Kurbel mit SRM Leistungsmesser und Lightweight Meilenstein Laufräder lassen wohl fast jedem Rennradfan das Wasser im Munde zusammenlaufen. Mit 5,8kg bringt es etwas mehr auf die Waage als das Leichtbaumodell SL und ist mit 13.000€ zudem noch einen guten Batzen teurer.

Canyon Ultimate SL EVO Framset – für die Individualisten

Wer einen so edlen Rahmen aber am liebsten selbst aufbaut oder wem die Canyon Edel-Varianten nicht gefallen bzw. zu teuer sind, der kann auch auf das nackte Rahmenset mit Gabel, Sattelstütze und dem integrierten Cockpit zurückgreifen und nach den eigenen Vorstellungen komplettieren. Erhältlich für mechanische und elektronische Schaltgruppen ist die Anfangsinvestition mit 3.299€ auch nicht ganz so hoch wie bei den Kompletträdern.

Web

www.canyon.com/evo

über den Autor

1 Kommentar

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.