Fuji Roubaix Elite – Neuer, sehr leichter Alurenner unter 2.000€

Fuji Roubaix Elite – Neuer, sehr leichter Alurenner unter 2.000€

Markt: Qualitativ hochwertige und gut ausgestattete Alurenner sind inzwischen ein rares Gut. Umso erfrischender, dass man bei Fuji mit dem neuen Roubaix Elite auch Alu-Fans im Jahr 2017 ein stark gespectes, leichtes Rennrad mit Rahmen aus Aluminium bietet. Die Eckdaten sind mit einem Gewicht von 7,2kg bei einem Preis von unter 2.000€ wirklich interessant.

Fuji Roubaix elite

Freunde preisgünstiger, aber dennoch hochwertig ausgestatteter Renner mit Rahmen aus Aluminium haben es nicht leicht: Zwar führen eigentlich alle renommierten Hersteller noch Räder mit Alurahmen, doch diese sind oft eher weniger hochwertig ausgestattet und richten sich vor allem an Einsteiger. Eine 105er Gruppe von Shimano ist bei der Ausstattung oft schon das höchste der Gefühle. Bleibt für die meisten dann am Ende doch nur der Griff zum Rennrad aus Carbon für den einen oder anderen Euro mehr.

Geometrie Fuji Roubaix

XSSMLXLXXL
Sitzrohr490520540560580610
Oberrohr horizontal515530545560580600
Steuerrohr120130140160180200
Kettenstrebe405405
Radstand97898797898910091029
Lenkwinkel71.57273737373
Sitzwinkel74.5573.7573.5737373
Reach377379384388403417
Stack499520543562579599

Genau diese Zielgruppe möchte Fuji mit dem neuen Roubaix Elite ansprechen. Das Roubaix ist im Programm von Fuji dabei kein Neuzugang und existiert mit diesem Konzept schon seit einigen Jahren, doch in Zeiten in denen vergleichbare Alurenner eher aus den Portfolios der Hersteller verschwinden, legt man beim US-Hersteller mit japanischen Wurzeln nochmal nach und verpasst seinem Roubaix ein ordentliches Update. Zudem führt man mit der neuen Ausstattungsvariante Roubaix Elite ein preislich sehr attraktives Modell ein, das für unter 2.000€ an der 7kg-Marke kratzt.

Ausstattung Fuji Roubaix Elite

RahmenFuji A6-SL
GabelFC-440 Carbon
LaufräderOval Concepts 724
AntriebSRAM Force 22
KurbelQuark Prime Carbon 52/36
BremsenSRAM Force
ReifenVittorio Rubino Pro 25mm
SattelstützeOval Concepts 905 Carbon
VorbauOval Concepts 313
LenkerOval Concepts 310 Ergo

Doch was ist neu beim Fuji Roubaix 2017? Einerseits hat man sich den Rahmen vorgenommen, der eine etwas kantigere Formsprache verpasst bekam und zudem konnte man das ohnehin schon geringe Gewicht weiter reduzieren. Knapp 140g leichter als der direkte Vorgänger ist er geworden und liegt mit 1.085g durchaus im Bereich günstiger Carbonrahmen. Einen Anteil daran hat auch der Umstand, dass der Rahmen im Falle des Roubaix Elite nicht lackiert oder gepulvert, sondern eloxiert wird. Das spart nicht nur das eine oder andere Gramm, sondern ist auch deutlich unempfindlicher gegenüber Kratzern.

Bei der Geometrie bleibt man sich weitestgehend treu und das Roubaix bleibt weiterhin ein eher komfortabler Racer, ohne dabei jedoch ein ausgesprochenes Endurance-Modell zu sein. Auch die Di2-Vorbereitung zeigt, dass man mit dem 2017er Modell wirklich die Racer ansprechen möchte – auch wenn die Kompletträder alle mit traditionellen, mechanischen Schaltgruppen ausgestattet sind.

 

Besonders interessant ist das eingangs erwähnte Fuji Roubaix Elite. Ausgestattet mit SRAM Force 22 Antrieb, Quark Prime Carbon Kurbel (vorbereitet für Powermeter) und Laufrädern von Oval bringt der 1.999€ günstige Renner gerade einmal 7,2kg auf die Waage.

Web

www.fujibikes.com

über den Autor

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.