Rose Biketown Bocholt mit Stores of the Year Award 2017 ausgezeichnet

Rose Biketown Bocholt mit Stores of the Year Award 2017 ausgezeichnet

Das innovative und kreative Ladenkonzept der Firma Rose Bikes kommt an: Mitte der Woche wurde der Flagship-Store Rose Biketown Bocholt mit dem Stores of the Year Award 2017 in der Kategorie „Out of Line“ prämiert. Das Unternehmen mit Sitz in Bocholt konnte somit bereits zum zweiten Mal die hohe Auszeichnung des Handelsverbands Deutschland (HDE) einfahren. Bereits vor zwei Jahren wurde der im Oktober 2014 eröffnete multimediale Konzeptstore Biketown München mit dem begehrten Preis ausgezeichnet.

Begründet wurde die Entscheidung der Jury zugunsten der Rose Biketown Bocholt mit einer in Deutschland einzigartigen Inszenierung des Fahrrades. In den Augen der Jury erwarte den Kunden ein „Wohlfühlprogramm“ auf etwa 4000 m² Verkaufsfläche, welches keine Wünsche offen ließe. Gelobt wurden die fachkundige Bike-Beratung, die Möglichkeit einer professionellen Körpervermessung sowie die einladende Community Lounge. Die individuelle Konfiguration von Fahrrädern bildet den zentralen Baustein des Flagship-Stores. Das besondere Konzept zeichnet sich dadurch aus, dass der Kunde an jedem beliebigen Punkt der Customer Journey die individuelle Zusammenstellung des Bikes beginnen oder beenden kann, also auch zu Hause am Laptop.

Vergeben wird der Stores of the Year Award vom Handelsverband Deutschland jährlich in Berlin im Rahmen des Deutschen Handelsimmobilienkongresses. In diesem Jahr wurde der Preis bereits zum 13. Mal verliehen. Wichtige Kriterien für die Beurteilung sind unter anderem der Innovationsgrad, der Kundennutzen, der Erlebniswert und das Alleinstellungsmerkmal. Entgegengenommen haben den Stores of the Year Award 2017 in der Kategorie „Out of Line“ Rose Bikes Geschäftsführer Thorsten Heckrath-Rose und Storemanager Werner Groß-Weege.

Web

www.rosebikes.com

über den Autor

Andreas Waldera

Andreas Waldera ist bereits seit vielen Jahren als Online-Redakteur und Testfahrer tätig. Mit seinen im BMX und Downhill verankerten Wurzeln kann es für ihn beim Biken nicht ruppig genug sein. Für seine Leidenschaft Fahrradfahren ist der gebürtige Niederrheiner in die schöne Eifel gezogen.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.