Wood15 – Indoor Bikepark für BMX bis Cyclocross
Foto von Carlos Fernandez Laser

Wood15 – Indoor Bikepark für BMX bis Cyclocross

Spektrum: Die feste Hand des Winters hat uns gepackt und wird uns so schnell nicht wieder loslassen. Die Leidenschaft draußen in der Natur Radfahren zu gehen, erstarrt zu einer Eissäule. Genervt von der Kälte, dem Dunklen und den schneebedeckten Trailsfällt die Entscheidung schwer von der Couch aufzustehen, und sich trotz der Umstände draußen zu bewegen.

Die Antwort auf den Bewegungsmangel kommt im Frühjahr, wie die harte Rechte eines Boxers. Knallhart und gnadenlos. Nach wenigen Metern auf dem Trail, wird vor Erschöpfung gehechelt und geröchelt. Jede Schlüsselstelle wird zur großen Herausforderung.

Das muss nicht sein, denn es gibt Abhilfe. Unweit von Aachen, im Grenzgebiet zwischen Belgien und Deutschland, in der niederländischen Stadt Sittard /Limburg gelegen, hat vor 2 Jahren der Indoor-BMX /MTB Park „Wood15“ seine Pforten geöffnet. In einem ehemaligen Industriegebiet, recht zentral gelegen, haben sich die Macher Jaap und Marc ihren Bikehalletraum erfüllt. Beide sind verrückte Mountainbiker, die abseits von Regen, Schnee und Matsch Mountainbiker und BMXer zusammen unter ein Dach bringen wollten.

Im Nusterweg 66 / Sittard, in 2 alten Industriehalle, mit 6500qm Fläche, hat Wood15 sein zu Hause gefunden. Einer der Clous der Halle ist, dass XC- bis Enduro-Mountainbiker, aber auch der BMX-Racer und Dirt-Fahrer auf jedem Level ihren Spaß finden können.  Sogar an eine Technikline für Cyclocross-Techniktraining wurde gedacht.

Wood15

99% der verwendeten Materialien sind aus Holz und es werden nach Möglichkeit vorhandenes und gebrauchte Baumaterialien verwendet. Sie verwenden nur Holz mit dem FSC-Zeichen aus Fair-Trade produzierten Naturprodukten.

Wood15 bietet verschiedene Areals mit einer breiten Streckenwahl auf denen das perfekte Austoben gelingt. Die XC- bis Enduro Mountainbike Areale haben 3 Schwierigkeitsgarde.  Pfeile in verschiedenen Farben zeigen die Unterschiede an: Grün (Anfänger), Blau (Fortgeschritten) und rot (Experte). Die Strecken sind alle als Rundkurse zufahren. Die Macher haben sich ordentlich etwas einfallen lassen. Dabei wechselt man auf verschiedene Ebenen und je nach Schwierigkeit stellen sich Hindernisse in den Weg, die überwunden werden müssen.

Das BMX-Race und Dirt Areal besteht aus einer Dirtline (schwarze Pfeile) , mit ebenfalls unterschiedlichen Hindernissen und einer großen Steilkurve die sich auch sehr gut zum Racen eignet. Bei Bedarf kann das Random BmxGate der Halle benutzt werden.

Neben diesen Strecken gibt es auch eine kleine Jumparea und es stehen ständig zwei Pumptracks zu Verfügung. Wer seine Flugtricks verbessern will, kann die Schnitzelgrube im hinteren Teil der Halle benutzen.

Eine Besonderheit stellt der Skill-Bereich da. In Anlehnung an einen Trailparcours finden sich 3 verschiedenen Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Für jedes Level an Fahrer ist der Bereich zugänglich, von Anfänger bis Weltmeister und von XC bis Enduro. Aber Achtung die schwarze Linie ist wirklich knifflig zu fahren.

Interview mit den beiden Machern Marc Trines und Jaap van Hoof

Wie lange hat es gedauert bis Wood 15 fertig war?

Unsere Idee kam im Jahr 2013, mit allen Planungen dauerte es 7 Monate die Halle herzurichten und die Linies zu bauen.
Unsere großartige Eröffnung war am 14 November 2014 also etwas mehr als 2 Jahre her

Welche Idee steckt hinter Wood15?

Wir wollten einen Ort schaffen, wo wir Basis Arbeit für den BMX und Mountainbike Sport machen können. Aber wir wollten niemanden ausschließen und allen und jedem Level die Möglichkeit geben in einer Halle, gerade bei schlechtem Wetter, zu fahren.

Wie viele Besucher kommen im Schnitt?

Nicht genug, bitte Leute kommt und fahrt bei uns. Wir sind Pioniere für MTB und BMX Hallen und die ersten 2 Jahre waren wirklich hart. Aber so langsam geht es aufwärts.

Ihr habt noch viel Platz in der Halle, was sind die nächsten Projekte, um die Halle zu erweitern?

Weitere kleinere Objekt für Roller sollen gebaut werden, ein Skate-Park ist in Planung, und wir diskutieren gerade, ob wir eine Dirtline, draußen um die Halle, bauen sollen. Ich hoffe, dass die Flowline im Skillbereich in der zweiten Halle verlängert wird.

Zwei Besonderheiten hat Wood15 noch. Zum einen, die Toiletten sind sehr gepflegt, sauber und werden oft geputzt. Zum Anderen bietet der Barbereich ein gelungenes Ambiente mit einer ausgewogenen Speisekarte, verschiedenen Getränken und einem guten Kaffee. Alles geschmackvoll eingerichtet und lässt so die Wartezeit der Partner, Betreuer und Angehörige im Fluge vergehen.

Wood15 ist in jeder Hinsicht einfach Klasse. Mitten im Herzen von Europa gelegen, haben die Besitzer eine Indoorbikehalle geschaffen die mit ihrem radsportdisziplinübergreifenden Ansatz perfekt ist. Sie bietet wie selten die Möglichkeit mit anderen Fahrern in Kontakt zu treten und zusammen zu fahren. Dabei ist die Halle selber so großzügig geschnitten, dass sich sogar mehr als 150 Fahrer darin aufhalten können, ohne dass es eng wird. Die Bauweise der gesamten Anlage, sowie der einzelnen Hindernisse, lässt einen sehr guten Bauherren vermuten, so dass der Anfänger sich nicht überfordert fühlt und der Profahrer echte Herausforderungen findet. Als runde Sache bietet die angeschlossene Gastronomie eine tolle Möglichkeit zu entspannen und neue Kraft für die nächste Anstrengung zu schöpfen.

Aktuelle Öffnungszeiten und Preise bitte von der Homepage www.wood15.eu entnehmen.

Text von Matthias Faber

über den Autor

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.