Test: ROSE XEON CDX Cross-4400 Gravel – Das Schweizer Taschenmesser unter den Gravelbikes

Test: ROSE XEON CDX Cross-4400 Gravel – Das Schweizer Taschenmesser unter den Gravelbikes

Test: Das ROSE XEON CDX Cross-4400 Gravel ist das Schweizer Taschenmesser unter den Gravlebikes. Es ist ein Allrounder für den individuellen Einsatz auf Schotterwegen oder glattem Asphalt. Die Ausstattung des Versenderbikes ist sehr gut – zu einem Preis von unter 3.000€ bekommt man hier fast alles, was das Gravel-Herz begehrt.

Rose Xeon CDX

Beim ersten Anblick des sportlichen Bikes sticht einem die minimalistische aber durchaus durchdachte Ausstattung sofort ins Auge. Hervorzuhebendes Feature ist hierbei die Möglichkeit der Anbringung eines Schutzbleches oder eines Gepäckträgers an den Rahmen. ROSE setzte bei dem Antrieb auf die SRAM Force 1x 11-fach Schaltung. Diese besticht durch ein knackiges Schaltverhalten sowie durch eine außergewöhnlich große Bandbreite, um damit sowohl in der Steigung als auch in der Ebene Geschwindigkeit zu machen. Aufgrund der Reduktion auf lediglich einen Schalthebel bleibt somit die gesamte Konzentration beim Fahrerlebnis. Natürlich muss man im Vergleich mit herkömmlichen 2-fach Setups Einbußen bei der Bandbreite hinnehmen. So wird das Mittreten beim verbauten 42er Kettenblatt ab einer Geschwindigkeit von 40km/h zunehmend schwieriger. Mit einem größeren Kettenblatt könnte man dem Problem Herr werden, muss dafür jedoch dann am Anstieg ordentlich in die Pedale treten.

Die perfekt dosierbaren SRAM Force Scheibenbremsen überzeugen mit einer Top Funktion, vor allem bei Nässe, einer super Ergonomie und einem leicht gängigem Hebel. An einem Gravelbike wie dem ROSE XEON CDX Cross-4400 Gravel können die hydraulischen Stopper ihre Stärken voll ausspielen. Wenn auf Schotterstraßen der Grip schlecht einzuschätzen ist und Sand für rutschige Verhältnisse sorgt, freut man sich über die gut zu modulierende und gleichbleibend starke Bremskraft.

 

Rahmen
ROSE High Modulus T30/40
Gabel
High Performance Disc Vollcarbon
Laufräder
Rose CDX-1450 Disc
Reifen
Schwalbe G-One Evo 38c
Schaltwerk
SRAM Force CX1 Medium Cage
Schalthebel
SRAM Force 1
Kurbel
SRAM Force 1 42z
Umwerfer
Ohne
Bremse
SRAM Force 160/160
Sattelstütze
ROSE RC-170 Flex Carbon
Sattel
Selle Italia SLR Lite Flow
Vorbau
Ritchey WCS C220
Lenker
Ritchey WCS Evomax

Geometrie ROSE XEON CDX Cross-4400 Gravel

51cm54cm57cm59cm62cm
Sitzrohr (in mm)483513543563593
Oberrohr horizontal (in mm)525540555568582
Steuerrohr (in mm)130147164174188
Kettenstrebe (in mm)425425425425425
Radstand (in mm)10091017102510351047
Lenkwinkel (in °)7171.5727272
Sitzwinkel (in °)7473.7573.573.2573
Reach (in mm)370377384391398
Stack (in mm)541559577587599

Ein stilles Highlight am ROSE Gravelracer sind seine Laufräder: Bei einem Komplettpreis von unter 3.000€ hätten wir hier nicht unbedingt Carbonfelgen erwatet, doch genau das liefert der Direktversender aus Bocholt mit seinem CDX-1450. Offroad-Freunde werden zudem erfreut zur Kenntnis nehmen, dass der Laufradsatz Tubeless Ready ist und sich mit entsprechenden Ventilen und Milch problemlos ohne Schlauch fahren lässt.  Die leistungsstarken G-One Reifen von Schwalbe fallen nicht nur optisch ins Auge sondern bieten auch bei etwas niedrigem Luftdruck exzellente Dämpfungseigenschaften und hervorragenden Grip abseits der Straße. Erhöht man den Luftdruck mutiert das ROSE CDX zu einer sportlichen „Roadmaschine“, welches einem schnell vergessen lässt, dass man eigentlich auf einem Gravelbike sitzt.

 

Der Carbonrahmen des ROSE Gravelbikes basiert auf dem (fast) gleichnamigen XEON CDX Cross und bringt etwas mehr als 1.000g auf die Waage – ein sehr guter Wert. Die bereits erwähnte Möglichkeit, Schutzbleche zu montieren zeugt von viel Liebe zum Detail, die Geometrie zeigt, dass man jedoch durchaus die Performance-orientierten und sportiven Fahrer anspricht – auch mit Schutzblechen wird aus dem XEON CDX Gravel ganz gewiss kein gemütlicher Commuter. Gabel und Rahmen haben eine üppige Reifenfreiheit um Pneus mit einer Breite von bis zu 42mm aufzunehmen – selbst mit montierten Schutzblechen.

Auch bei den Anbauteilen hat man trotz des wirklich günstigen Preises keineswegs gespart: Das Cockpit kommt aus Ritcheys WCS Serie, die Carbonstütze aus eigenem Hause und der Selle Italia SLR Lite Flow zählt zu den beliebtesten Allround-Straßensatteln überhaupt.

Carbon-Rahmen und Gabel inklusive Steckachse vorne und hinten sind ein hervorragend konstruiertes Zusammenspiel aus Leichtigkeit und Steifigkeit und bieten somit auch auf nicht asphaltierten Wegen einen überraschend guten Fahrkomfort. Egal auf welchem Untergrund, das Fahrverhalten des Bikes zeichnet sich durch maximale Sicherheit aus. Überrascht waren wir vor allem von der extrem guten Performance des ROSE Allrounders auf der Straße: Mithalten in einer Gruppe von Rennradlern? Kein Problem! Lediglich bei hohen Geschwindigkeiten jenseits der 40km/h limitiert die Übersetzung der 1×11 Schaltung.

Überzeugend an dem ROSE XEON CDX CROSS-4400 ist seine außergewöhnliche Vielfältigkeit – ein Bike für alle Fälle. Ob auf Schotter, losem Untergrund oder Asphalt, das Fahrerlebnis bleibt immer auf höchstem Niveau.

Fazit: ROSE XEON CFX Cross-4400 Gravel 1x11

Pro

+ Sehr gute Ausstattung
+ Tolle Fahreigenschaften
+ Hochwertiger Laufradsatz

Contra

- Limitierte Übersetzungsbandbreite

Fakten

Modelljahr
2017
Rahmenmaterial
Carbon
Bremse
Scheibenbremse Hydraulisch
Gewicht
7,6kg
Preis
2.799€
Web
EnduranceRace
 
Mit dem Rose Xeon CDX Cross-4400 ist ein Allrounder gelungen, dessen Preis-Leistungsverhältnis absolut überzeugt. Vielseitig einsetzbar wie ein Schweizer Taschenmesser.

über den Autor

2 Kommentare

  1. Racingdetlef

    Ich fahre das Rad mit 2×11 SRAM Force. Die Bandbreite reicht für Steigungen bis 10% gut aus. Ansonsten kann ich den Artikel nur bestätigen. Das Rad ist eine Rakete. Die G One Reifen sind unglaublich schnell und komfortabel. Da muss sich so manches MTB Hardtail sehr warm anziehen. Nur auf sehr grobem oder wurzeligem Untergrund wird es aber schwierig. Auf allen anderen Wegen lassen sich mit diesem Rad Geschwindigkeits- und Kletterorgien feiern !

    Direkt antworten
    1. Stefan Winkler

      Hallo Detlef,
      ich lasse mir von Rose das XEON CDX Gravel Cross bike mit der brandneuen Dura Ace DI2- 9170 Disc aufbauen.
      Bin gespannt ob mir das Rad als schwerer Fahrer mit 110kg liegt!? und sind die Carbon Laufräder überhaupt das richtige bei meinem Systemgewicht!
      Ich fahre meistens in der Gruppe (Rennrad), also schnelle Strassentouren.
      Ich verspeche mir von dem neuen Cravel Renner mehr Comfort ohne auf Schnelligkeit verzichten zu müssen.
      Hin und wieder auch ein Ausflug in Wald und Feld.
      Würde das Rad hauptsächlich auf Asphalt bewegen und höchstens mal ein paar Feld- und Wiesenwege fahren.
      Fahre im Moment das Xeon DX aus 2014 mit der Dura Ace DI2 disc.

      Direkt antworten

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.