Anzeige

Radsport: Das war knapp! Peter Sagan (Bora-hansgrohe) ist heute nur knapp einem fatalen Sturz entkommen. Im abschließenden Zeitfahren bei Tirreno-Adriatico überquerte eine Zuschauerin mit Hund direkt vor ihm einen Zebrastreifen. Peter Sagan weichte auf den Bürgersteig aus. Glück für den Profi – und die Zuschauerin mit ihrem Hund!


über den Autor

Michael Behringer

Im Jahr 1996 hat Michael Behringer seine erste Tour de France geschaut. Seitdem verfolgt er nahezu jedes Rennen. Seine Passion Radsport begleitet ihn also seit über zwei Jahrzehnten. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.