Votec VD: Raw Precision – neues Downhillbike zum attraktiven Preis
Foto von Votec

Votec VD: Raw Precision – neues Downhillbike zum attraktiven Preis

Markt: Das Downhillbike Votec VD bekommt für das Jahr 2017 eine umfassende Frischzellenkur. Mit komplett neuem Rahmen und neuer Ausstattung bläst der deutsche Direktversender zum Angriff auf den hiesigen Downhill-Markt. Mit einem Gewicht von unter 15kg und einem äußerst attraktiven Preis dürfte der neue DH-Sprössling von Votec sicherlich einige Fans finden.

Das Votec VD ist – zumindest auf dem Papier – ein alter Bekannter. Das Downhillbike gehört schon seit einigen Jahren fest zum Programm des deutschen Direktversenders. Nun präsentierte man mit dem 2017er Votec VD ein rundum erneuertes Modell, das mit seinem Vorgänger fast nur noch den Namen und die Ausrichtung gemein hat. Der Rahmen ist eine Neuentwicklung, steht auf 27,5″ Laufrädern und bietet 203mm Federweg. Nicht nur optisch stand dabei das im letzten Jahr vorgestellte Enduro VE Pate, auch technisch gibt es einige Gemeinsamkeiten. Hierzu zählt unter anderem der Flipchip, mit dem sich die Geometrie schnell und einfach an Bedürfnisse und Terrain anpassen lässt. Auch beim Viergelenker-Hinterbau lässt sich die Verwandtschaft zwischen Enduro und Downhiller aus dem Hause Votec kaum verbergen – wenngleich das VD hier natürlich einige Millimeter mehr Reserve bietet.

Geometrie Votec VD 2017

SML
Sitzrohr (in mm)400
Oberrohr horizontal (in mm)546576606
Steuerrohr (in mm)110110110
Kettenstrebe (in mm)435
Radstand (in mm)119012201250
Lenkwinkel (in °)63 / 63,5
Sitzwinkel (in °)75,5 / 76
Reach (in mm)400430460
Stack (in mm)606606606

Bei der Geometrie selbst ist das Votec VD durchaus modern unterwegs: Im Vergleich mit dem Vorgänger wächst der Hauptrahmen in der Länge, die Kettenstreben werden etwas kürzer und der Lenkwinkel flacher. Man schwimmt hier jedoch nicht blind auf der Hype-Welle mit und bleibt trotz allem noch in gemäßigten Bahnen. Per Flipchip lassen sich Sitz- und Lenkwinkel um ein halbes Grad variieren – ebenso kommt das Tretlager tiefer, bzw. höher.

Zum Modellstart wird es vom neuen Votec VD nur eine Ausstattungsvariante geben. Zum Preis von 3.199€ gibt es hier wirklich kaum Grund zur Kritik: Das Luft-Fahrwerk besteht aus einer Manitou Dorado Expert Air an der Front und dem Rock Shox Vivid Air R2C mit 240mm Hub im Heck. Gebremst wird mit der MT5 von Magura und für den nötigen Grip sorgen Schwalbe Magic Mary in VertStar Gummimischung. Die LG1+ Laufräder kommen ebenso wie die Kurbel aus dem Hause E13. Die SRAM GX 7 Downhill Schaltung passt zum Einsatzgebiet und mit Anbauteilen von Race Face und Ergon beweist man Liebe zum Detail. Dank der hochwertigen Ausstattung kommt das Votec VD auf ein Gesamtgewicht von 14,9kg (in Größe M ohne Pedale) – ein wirklich sehr guter Wert, zumal in der Preisklasse um 3.000€.

Ausstattung Votec VD

FedergabelManitou Dorado Expert Air 203mm
DämpferRock Shox Vivid Air R2C 240x76
LaufräderE13 LG1+
SattelstützeRace Face Atlas i-Beam
BremsenMagura MT5N HC
SchaltungSRAM GX DH 7s
KurbelE13 BB20
ReifenSchwalbe Magic Mary VertStar/TrailStar
VorbauRace Face Chester 35
LenkerLevel Nine Team-35 800mm
Gewicht14,9kg
Preis3.199€

Das Votec VD ist ab sofort bei Brügelmann erhältlich.

Web

www.votec.de

über den Autor

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.