Andreas Waldera

Andreas Waldera ist bereits seit vielen Jahren als Online-Redakteur und Testfahrer tätig. Mit seinen im BMX und Downhill verankerten Wurzeln kann es für ihn beim Biken nicht ruppig genug sein. Für seine Leidenschaft Fahrradfahren ist der gebürtige Niederrheiner in die schöne Eifel gezogen.

Artikel701
März, 2017
  • 15:09

    Cape Epic 2017 #4: SCOTT-SRAM Young Guns holen sich Etappensieg – Cannondale Factory Racing XC Team weiterhin vorne

    MTB-News: Die Dramatik spitzt sich zu. Drei Tage liegen noch vor den Teilnehmern der Cape Epic 2017 – und die Favoritenteams liegen nur drei Minuten auseinander. Die heutige Transferetappe von Elandskloof nach Oak Valley haben die Young Guns von SCOTT-SRAM in einen Sieg umgewandelt, bei den Damen hatte das Team Meerendal CBC die Nase vorn. Für SCOTT-SRAM gab es heute doppelt Grund zum Jubeln: Die Young Guns Andri Frischknecht und Michiel Van der Heijden rollten gemeinsam mit dem Top-Team Nino Schurter und Matthias Stirnemann über zweieinhalb Minuten vor den Gesamtführenden Manuel Fumic und Henrique Avancini vom Team Cannondale Factory Racing über die Ziellinie. Für die 112 Kilometer und 2150 Höhenmeter benötigten die Young Guns eine Zeit von 4:10.00,3 Stunden. In der Gesamtführung liegt das Cannondale Factory Racing XC zwar weiterhin vorne, der Vorsprung auf SCOTT-SRAM MTB Racing beträgt aber nur noch 1.42 Minuten. Ebenfalls in Schlagweite befinden sich Christoph Sauser und Jaroslav Ku

  • 12:01

    POC und Ibis Cycles Enduro Race Team verlängern Partnerschaft

    Markt: POC und das Ibis Cycles Enduro Race Team werden auch in der Saison 2017 einen gemeinsamen Weg gehen. Die Weiterführung der seit 2016 bestehenden Partnerschaft verkündete der schwedische Protektoren- und Bekleidungshersteller jetzt im Rahmen des Auftakts zur Enduro World Series in Rotorua/Neuseeland. Zufrieden blicken beide Parteien auf die vergangene, erste gemeinsame EWS Saison zurück. Mit einem hervorragenden zweiten Platz in der Gesamtwertung 2016 dürften die Erwartungen für 2017 dementsprechend hoch sein. Robin Wallner, Ibis Cycles Enduro Team Fahrer, sagt zur Kooperation: „Ich fahre bereits seit 2009 in POC-Ausrüstung. Über die Jahre hat es mich immer wieder beeindruckt wie absolut fokussiert die Schweden in Sachen Sicherheit und Performance vorgehen. Ein essentieller Faktor hierfür ist, das Feedback der Athleten anzunehmen und in die Kollektion einfließen zu lassen. In den bereits absolvierten Trainingseinheiten und Rennen erkennt man sofort, dass die Anforderungen der End

  • 13:45

    Cape Epic 2017 #3: Sauser und Kulhavy holen sich erneut Etappensieg – Vorsprung von Fumic wird kleiner

    MTB-News: Es bleibt spannend! Mit einem erneuten Etappensieg konnte das Team Investec-Songo-Specialized mit Christoph Sauser und Jaroslav Kulhavy den Vorsprung von Manuel Fumic und Henrique Avancini im Gesamtklassement weiter minimieren. Team Cannondale Factory Racing XC bleibt zwar weiterhin in Front, aber die Verfolger sitzen den beiden Leadern mit einem Rückstand von nur 1.20 Minuten scharf im Nacken. Der Cape Epic 2017 ist an Spannung kaum zu überbieten – auch die dritte Etappe macht da keine Ausnahme. Sowohl das Rennen der Herren als auch das der Damen wurde im Sprint entschieden. Besonders bei den Männer rücken die drei momentan Führenden des Gesamtklassements näher zusammen. Mit zur Spannung trägt auch der „nur“ vierte Platz von Manuel Fumic und Henrique Avancini am heutigen Tage bei – die Erwartungen liegen nach den letzten Etappen natürlich sehr hoch. Die mit 78 Kilometern verhältnismäßig kurze dritte Etappe führte aus dem Elandskloof Race Village in die kleine Siedlung Genade

  • 15:51

    Cape Epic 2017 #2: Sauser und Kulhavy gewinnen zweite Etappe – Fumic führt weiterhin Gesamtwertung an

    MTB-News: Die extremen Bedingungen für die Teilnehmer der Cape Epic 2017 halten weiter an. Mit Blick auf die Temperaturvorhersagen von bis zu 40 Grad hatten sich die Organisatoren darauf geeinigt, die vorgesehene Strecke von 103 auf 62 Kilometer zu verkürzen. Die zweite Etappe gewann das Duo Sauser/Kulhavy (Investec-Songo-Specialized) somit nach nur 2:33.16 Stunden. Ziel des zweiten Tages markierte der ursprüngliche zweite Verpflegungspunkt Caledon. Aufgrund der kurzen Distanz und den verbliebenen 1500 Höhenmetern konnten die Fahrer und Fahrerinnen von Anfang an ein sehr hohes Tempo anschlagen. Die Top-Fahrer im Feld erreichten somit Durchschnittsgeschwindigkeiten von fast 25 km/h. Bei dem Rennen der Herren entbrannte auf den letzten Kilometern ein heißer Kampf zwischen drei Teams: Investec-Songo-Specialized (Christoph Sauser / Jaroslav Kulhavy), SCOTT-SRAM MTB Racing (Nino Schurter / Matthias Stirnemann) und dem aktuellen Leadertrikot-Team Cannondale Factory Racing XC (Manuel Fumic /

  • 08:53

    Dritter deutscher Mountainbike-Tourismuskongress in Winterberg

    Spektrum: Unter dem Leitmotiv „Unsere Natur“ geht der Mountainbike-Tourismuskongress in Winterberg vom 16. bis 18. Mai in die dritte Runde. Auf dem Programm stehen die Natur als Schutz- und Erlebnisraum sowie die Natur bzw. Identität des Mountainbikers. Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung steht die Integration von Mountainbike-Tourismus, Umweltbildung und Nachhaltigkeit. Im Rahmen des Mountainbike-Tourismuskongresses in Winterberg soll für ein vereintes Handeln von Tourismus, Politik, Forst und Naturschutz geworben werden. Klar ist, dass nur eine intakte Natur und Landschaft Gästen unvergleichliche Momente bieten können. Der ländliche Raum verfügt mit seinen Landschafts- und Naturräumen über ein enormes Potenzial an touristischen Angeboten. Bei den vielen Verantwortlichen im Bereich Natur geht es also um ein Miteinander anstatt ein Gegeneinander. Gefördert werden soll in diesem Sinne die Kommunikation zwischen Forst, Naturschutzverbänden, Natursport, Tourismus und Politik. Ei

  • 17:05

    Cape Epic 2017 #1: Stürze, Verletzungen und kiloweise Eiswürfel – Fumic mit zweitem Etappensieg, Spitz stürzt schwer

    MTB-News: Die erste Etappe des Absa Cape Epic 2017 macht dem Ruf der Rennveranstaltung als härtestes Mountainbikerennen der Welt alle Ehre. Nach dem Sprintauftakt am Vortag ging es für die Teilnehmer am zweiten Tag in die Berge des Küstenortes Hermanus. Die Fahrer erwartete eine 101 Kilometer lange Strecke, die mit Staub und Hitze nicht geizte. Diese 101 Kilometer hatten es in sich – das zeigte auch der Blick in die vom Wind und von Hitze gezeichneten Gesichter der Teilnehmer im Ziel. Mit über 30 Grad Hitze und unter extrem staubigen Verhältnissen kämpften sich die Profis und Amateur-Biker durch die Berge rund um den für Whale Watching bekannten Ort Hermanus. Im Zielbereich sorgten kiloweise Eiswürfel, frisches Trinkwasser und nasse Handtücher für Abkühlung und den Ausgleich des Flüssigkeitshaushaltes – auch um eine drohende Überhitzung abzuwenden. Extreme Bedingungen, mit denen Manuel Fumic vom Team Cannondale Factory Racing hervorragend klar kam. Der deutsche Favorit holte sich mit s

  • 15:32

    Rolling Circus: YT auf großer Bikepark- und Eventtour – Die Europa-Termine 2017

    Markt: Mit den MTB Modellen Jeffsy, Capra und Tues an Bord geht YT im Rahmen der Rolling Circus Bikepark- und Eventtour auf Weltreise. Halt macht die Tour in Europa, Asien, Mittelamerika, Neuseeland, Australien, Kanada und in den USA. In Deutschland stehen drei Stopps auf dem Programm. Mit dem Rolling Circus möchte die von Markus Flossmann gegründete Marke YT Fans und Interessierten die Möglichkeit bieten, die Bikes im entsprechenden Rahmen in aller Ruhe testen zu können. Hierbei handelt es sich im Einzelnen um das All Mountain Bike Jeffsy, das Enduro Capra sowie um den Downhill Boliden Tues. Für eine fachgerechte Beratung werden vor Ort die Service-Mitarbeiter von YT zur Verfügung stehen. Eine Anmeldung zu den kostenlosen Testsessions ist nicht erforderlich. Hier gilt das Motto: Der frühe Vogel fängt den Wurm! Höhepunkte der Tour bilden die Stopps bei den Crankworx Events in Neuseeland, Österreich und natürlich Kanada. Los geht es bereits Ende April. Den Auftakt der Rolling Circus Bik

  • 09:22

    E-Bike FAQ: Die zehn populärsten Irrtümer über E-Bikes

    E-Performance: E-Bikes sind Gift für Sportler, die Technik ist noch unausgereift und wird man damit zum Faulpelz? Das stimmt nicht! Velomotion klärt die zehn populärsten Irrtümer über E-Bikes auf. 1. E-Bikes sind nur was für Unsportliche und Senioren? Absolut nicht: Natürlich haben Senioren und Menschen, die nicht so fit sind damit viel Spaß. Sie kommen wieder in Bewegung und erweitern ihren Aktionsradius. Aber auch für die, die eine Leistungsdifferenz zu ihrem Partner auszugleichen wollen, für alle Pendler, die nicht mehr verschwitzt in der Arbeit ankommen wollen und einfach für alle, die mehr Spaß am Radfahren haben wollen. Selbst für Sportler, Pendler und Bike-Enthusiasten. 2. Muss ich dann nie mehr treten? Falsch: Das E-Bike ist ein Hybridfahrzeug – vorwärts geht es nur, wenn der Fahrer selbst in die Pedale tritt. Je kräftiger Sie treten, desto mehr steuert der Motor bei. Es können verschiedene Unterstützungsstufen gewählt werden. Die Unterstützungsstärke variiert je nach Geschwind

  • 09:24

    Messingschlager übernimmt Vertrieb von LINKA Bluetooth-Schloss

    Markt: So sieht die Fahrrad-Diebstahlsicherung von heute aus! Dank des weltweit ersten automatischen Bluetooth-Schlosses LINKA hält keyless jetzt auch beim Fahrrad Einzug. Den Vertrieb des innovativen App-gesteuerten Alarm-Schlosses hat exklusiv der deutsche Importeur Messingschlager übernommen. Mit dem LINKA Bluetooth-Schloss wird eine neue Ära bei Fahrradschlössern eingeläutet. Weder für das Verriegeln noch für das Entriegeln wird ein Schlüssel benötigt. Zum Verschließen des Schlosses und gleichzeitiger Aktivierung des Alarms ist lediglich ein seitlich angebrachter Knopf zu betätigen. Entriegelung und Alarm-Deaktivierung erfolgen per App. Nähert sich der Besitzer auf mindestens 1,5 Meter, wird bei entsprechender App-Einstellung der Alarm deaktiviert und das Schloss automatisch entriegelt. Wer die automatische Entriegelung nicht wünscht kann bequem per Button auf der App-Oberfläche das Schloss öffnen. Für die Kommunikation zwischen Smartphone und LINKA wird der neueste Bluetooth Stand

  • 09:47

    UCI ELITE Endurance und Gravity Mountain Bike Teams 2017

    MTB News: Der Weltradsportverband UCI hat die Liste der UCI Mountain Bike Teams für 2017 bekanntgegeben. Insgesamt 139 Mannschaften aus 30 Ländern wurden für die Saison 2017 registriert. Wie in den vergangenen Jahren wurden im Bereich Endurance und Gravity erneut 30 Teams mit dem UCI ELITE Mountain Bike Status ausgezeichnet. Auf die 30 UCI ELITE Mountain Bike Teams entfallen je 15 Teams auf die jeweiligen Bereiche Endurance und Gravity. Die Beurteilung der Teams für die einzelnen Kategorien unterliegt hierbei gesonderten Regeln. Die Top 12 Endurance Teams entstammen einer speziellen Rangliste, die auf Basis der bis zum 31. Dezember 2016 eingefahrenen, einzelnen UCI Punkte der Fahrer beruht. Die drei verbleibenden Teams wurden nach Ermessen des Weltradsportverbands ausgewählt. Bei den Top 12 UCI ELITE Mountainbike Gravity Teams 2017 wurden die Mannschaften auf Grundlage der Ergebnisse beim World Cup 2016 und der Weltmeisterschaft 2016 bewertet. Auch hier wurden die übrigen drei Teams na

mehr Artikel