Christian Ettl

Christian Ettl ist Zweiradmechanikermeister und Mediengestalter. Er war Chefredakteur der Fahrrad News. Sein Herz schlägt für komplexe technische Sachverhalte rund um das Thema Fahrrad. Am liebsten fährt er Tagestouren auf dem Gravel-Grinder oder genießt gute Abfahrten, gerne auch im Bikepark.

Artikel32
Dezember, 2017
  • 13:44

    Fahrradsaison 2017 – Was sagt der Handel?

    Markt: Es schneit, Weihnachten steht vor der Tür. Was sagt der Fachhandel war die Fahrradsaison 2017 eine schöne Bescherung? Wir haben Valentin Biller, Inhaber von Biller Bikes besucht und uns mit ihm unterhalten.  Velomotion: Hallo Valentin, bitte stell Dich und das Geschäft unseren Lesern vor. Valentin Biller: Ich bin Valentin Biller ich führe das Geschäft in vierter Generation. Es ist ein Fahrradgeschäft mit Geschichte. Wir sind schon immer an gleicher Stelle hier in Deggendorf. Wir sind ZEG Händler und führen Bulls und Pegasus, zusätzlich auch KTM für hochwertigere E-Bikes. Auch sind wir Specialized Elite Store, so bedienen wir auch die wirklich sportive Kundschaft die viel von einem Rad erwartet. Velomotion: Was bedeutet denn Elite Store? Valentin Biller: Wie haben eine sehr große Verkaufsfläche mit vielen Specialized Produkten, es ist von fast allem was auf Lager, so das man sich alles ansehen kann. Das meiste kann man auch testen, wir haben sehr viele Testräder da. Unsere Kunden

  • 14:19

    Ergon GD1 Factory Griffe und SMD2 Comp Sattel im Test

    ERGON-omisch Bergab Test: Die Firma Ergon hat sich immer schon die Prämisse Ergonomie beim Biken auf die Fahne geschrieben. Dies haben die Jungs aus Koblenz schon mit einer ganzen Reihe an Produkten für fast alle Sparten des Fahrradfahrens bewiesen. Was bisher fehlte war eine Linie für den Downhillsport. Dazu wurde das Wissen und die Wünsche ihrer Teamfahrer aufgenommen, welche keine geringeren Namen sind als Fabien Barrel, Tahnée Seagrave, Richie Schley, Johannes Fischbach… um nur die Bekanntesten zu nennen. Beim Montieren…. Die GD-1 Factory Griffe sind als erstes einmal lang. Mit einer Grifflänge von 12 cm ohne Innenstopp und Klemmung fallen sie wirklich überdurchschnittlich aus. Macht sie aber passend für jede Handgröße und es ist auch für kleinere Hände nicht unangenehm, der Durchmesser passt. Der zweite Punkt der sofort auffällt ist, dass sie konisch sind. Im Bereich des Greifens, also im Bereich von Daumen und Zeigefinger, sind sie dünner und werden dann nach außen dicker. Dies s

  • 21:51

    Test: Das Mondraker e-Crafty R+ rockt die Trails!

    Test: Wir haben das Mondraker e-Crafty R+ die ganze Saison 2017 bewegt. Spaß hatten wir von Anfang an, trotzdem haben wir einige Modifikationen vorgenommen. Mit dem Endergebnis sind wir noch zufriedener gewesen, denn das Bike kann viel und gibt enorm viel Selbstvertrauen.  Das Mondraker  e-Crafty im Detail Der solide e-Crafty Rahmen setzt, wie man es von den Spaniern erwartet, auf das Zero Suspension System und die Forward Geometry. Welche Technologien verstecken sich hinter den Bezeichnungen? Das sogenannte Zero Suspension System beschreibt Mondrakers Heckfederungssystem. Der Hinterbau besteht dabei aus einer großen Schwinge, Kettenstreben und Sitzstreben sind hier starr verbunden, welche mittels zwei kleinerer Hebel am Hauptrahmen hängt. Zwischen diesen Beiden Umlenkhebeln sitzt der Dämpfer und ist praktisch schwimmend montiert, da beide Montagepunkte sich bewegen. Das Federbein wird praktisch von zwei Seiten beim Federvorgang komprimiert. Damit soll Pedalrückschlag verhindert werden

  • 21:44

    Test: Crank Brothers Zinc – Gravelbike Laufräder

    Test: Crank Brothers Zinc, ein optisch besonderer Laufradsatz für die immer beliebtere Gattung der Gravelbikes. Wie immer wenn eine Fahrradgattung sich steigender Beliebtheit erfreut, machen die Komponentenschmieden Teile dafür. Macht oft Sinn, ist manchmal auch der Versuch die schnelle Münze durch entsprechendes Marketing zu machen, ohne auf die Bedürfnisse der Zielgruppe einzugehen. Wir haben uns die Zinc Wheels ans Rad geschraubt um herauszufinden wie es sich bei diesem Produkt verhält. Wie sollte ein Laufradsatz für Gravelbikes sein? Stabiler als ein klassischer Rennrad-Satz, das ist klar. Außerdem muss er auf Scheibenbremsen setzen. Und auf Steckachsen. Und bitte auch für Tubeless geeignet sein, in Reifenbreiten zwischen 25 uns 40 Millimetern. Entsprechen die Crank Brothers Zinc den Anforderungen? Auf alle Fälle sind sie schon auf den ersten Blick massiv anders. Angeblich aber nicht nur schön, das einzigartige Raddesign verbessert angeblich auch Festigkeit, Steifigkeit und Beschle

November, 2017
  • 19:20

    Pexco GmbH präsentiert Husqvarna Bikes der Öffentlichkeit

    Markt: Gerade geht die "Lets get started Tour 2018" zu Ende. Pexco, Unternehmen hinter den Marken Ready2Race, Husqvarna und Raymon, war in Hamburg, Nürnberg und Salzburg um Handel, Presse und Interessierten die Modelle für die kommende Saison zu präsentieren. Velomotion hat mit den Köpfen des Unternehmens gesprochen, welches gerade in der Radbranche für Aufsehen sorgt. Seit Familie Puello sich von Winora und der Accell Gruppe verabschiedet hat, wurde spekuliert. Zurecht! Mit ihrer Marke Haibike verhalfen sie dem E-Bike in Europa zu großer Akzeptanz. Das bisweilen als "Reha-Gerät" empfundene Pedelec nahm erst so richtig Fahrt auf, als ein nach oben gedrehter Motor in einem Mountainbike platziert wurde. Winora und Haibike sind für die Puellos Geschichte, die Zukunft heißt Pexco. In kürzester Zeit gelang es, schlagkräftige Investoren ins Boot zu holen und drei Marken aus dem Boden zu stampfen. Bei zwei der Marken, Husqvarna und Raymon erblickte bereits eine komplette Produktpalette das Li

Oktober, 2017
  • 07:11

    Test: USWE Airborne 9 – Leichter Rucksack für sportliche Biker

    Test: Wir haben den USWE Airborne 9 einem Praxistest unterzogen. Der Rucksack kann mit einem speziellen Tragesystem aufwarten, welches ungewollte Bewegungen des selbigen verhindern soll. Der Airborne 9 liegt größenmäßig im unteren Mittelfeld und ist ideal für die Feierabendrunde oder die sportliche Tagestour mit reduziertem Gepäck. Die Mannschaft hinter USWE verspricht ihre Produkte sind "Made by Riders - for Riders". Solche Versprechen hört man öfters, in diesem Fall stimmt es aber. Die Truppe verbrachte viel Zeit auf dem Rad und war genervt von den Rucksäcken anderer Hersteller. Sie meinten immer spüren zu können, dass die Produkte eigentlich für das Laufen entwickelt worden waren und die Bewegung beim Radfahren einschränkten. Also kauften sie sich eine alte Husquarna Nähmaschine und legten los. Nach mehreren Tausend Arbeits- und Test-Stunden waren die USWE Rucksäcke geboren und 2007 wurde ein Geschäft daraus. Unverwechselbar werden sie, auch der USWE Airborne 9, durch ihr Tragesyste

  • 00:23

    Aufbaustory Orange Stage 6: Die Federgabel, Formula Selva, Made in Italy

    Bike Build Story: Der zweite Teil unserer Aufbaustory zu unserem Enduro. Wie in Teil Eins bereits erklärt, versuchen wir ein Bike "Made in Europe" zu bauen. Da passt die Selva Gabel von Formula perfekt ins Thema. In Zeiten von Brexit und durch Skandale verunsicherten Verbrauchern habe ich mir überlegt: Wir bauen ein Bike aus „regionalen Produkten“, will heißen wir haben versucht, stets im europäischen Umfeld fündig zu werden. Das hat nicht immer geklappt, bzw. haben wir auch dann zu nicht europäischen Teilen gegriffen, wenn es diese nur als Customteil gegeben hat oder die Verfügbarkeit einfach nicht gegeben war. Die Story soll ja explizit zum Selbstaufbau motivieren. Warum haben wir die Formula Selva gewählt? Zwei wesentliche Punkte waren von der Gabel für unser Enduro abzudecken. Erstens sollte sie technisch und von der Auslegung zum Einsatzbereich passen. Zweitens sollte sie ja in der Eu gefertigt sein. Formula ist den meisten Bikern wohl vor allem durch die Bremsen bekannt, die die

August, 2017
  • 22:58

    Aufbaustory Orange Stage 6: Der Rahmen, handmade in UK

    Bike Build Story: Der erste Teil unserer Aufbaustory zu unserem Enduro. Damit wir nicht schon alles vorher verraten ist das Aufmacherbild verpixelt. Das Herzstück unseres Aufbaus ist der Orange Stage 6 Aluminiumrahmen. Warum dieses Bike? In Zeiten von Brexit und durch Skandale verunsicherten Verbrauchern habe ich mir überlegt: Wir bauen ein Bike aus "regionalen Produkten", will heißen wir haben versucht, stets im europäischen Umfeld fündig zu werden. Das hat nicht immer geklappt, bzw. haben wir auch dann zu nicht europäischen Teilen gegriffen, wenn es diese nur als Customteil gegeben hat oder die Verfügbarkeit einfach nicht gegeben war. Die Story soll ja explizit zum Selbstaufbau motivieren. Warum der Orange Stage 6 Rahmen? Auch wenn der Enduro-Trend vom Trailbike-Fieber hart attackiert wird, so ist diese Radgattung noch immer für so manches Flaggschiff im Hersteller-Lineup gut. Und wer aktuell ein Enduro präsentiert, dann bitte auch in 29 Zoll. Die großen Räder halten die Geschwindigk

  • 19:00

    Red Bull District Ride 2017 – Die Strecke in Bild und Video

    Radsport: Am 1. und 2. September werden sich 20 Weltklasse Slopestyle Athleten in der Altstadt Nürnbergs beiRed Bull District Ride messen und müssen auf dem legendären Kurs zeigen was sie können. Designed wurde der Track von Martin Söderström. Wer mit den fettesten Tricks aufwarten kann wird belohnt. Die besten Athleten der Welt überwinden möglichst stylisch und kunstvoll die Hindernisse, um die siebenköpfige Jury und zehntausende Fans zu überzeugen. Der Event findet nun zum fünften mal in Nürnberg statt und ist in dieser Form ohne gleichen. Nirgendwo kann man die Top-Fahrer der Welt vor so einer Kulisse im Urbanen Umfeld erleben. Der Kurs teilt sich in 5 Bereiche, die wir euch hier vorstellen. Schaut euch auch das Video an! Castle Drop District Gleich im ersten Streckenabschnitt wird den Fahrern an der Kaiserburgmauer viel Mut und allerhöchste Präzision abverlangt. Nach einem 5-Meter hohen Drop geht es gleich darum, die richtige Portion Schwung aus einer Berm heraus für den zweiten

  • 16:01
mehr Artikel