Daniel Hanusch

Daniel Hanusch war in der Vergangenheit immer wieder als Amateur bei Downhill- und Endurorennen unterwegs und belegte u.a. bei den Worldgames Saalbach den zweiten Platz. Inzwischen ist er meist mit dem Enduro unterwegs, immer auf der Suche nach dem nächsten Trail.

Artikel5
April, 2017
  • 07:10

    Test: Stan’s No Tubes ZTR FLOW MK3 Laufradsatz

    Test: Breitere Felgen - Breite Reifen, so ist der Trend unserer Zeit, auch im Hause Stans No Tubes zieht sich dieser durch das Konzept der neuen Serie MK3 welche ordentlich an Breite gewonnen hat.Vorgänger der MK3 ist die ZTR FlOW EX Felge mit 25,5mm Breite, der Neue Stern am Endurofelgenhimmel hat hier auf 29mm Innenweite zugelegt und nimmt dadurch Reifen von 2,35Zoll bis maximal 2,8Zoll auf. Und auch die NEO Naben des Stan's Laufradsatzes liegen voll am Puls der Zeit. Die Stan's NoTubes ZTR Flow MK3 Laufräder in Kürze Felgenbreite nun 29mm Steifere Konstruktion NEO Naben mit 36 Rastpunkten In 27,5" und 29" erhältlich Gewicht: 1.807g (27,5") Getestet haben wir die die ZTR Flow MK3 auf den Trails des Bayerischen Waldes, der so einige fiese Steinfelder und Wurzelteppiche bereithaltet und brachte in der Vergangenheit bereits die eine oder andere Felge ins Schwitzen. Bevor es ans Testen geht müssen müssen zuerst einmal die Reifen auf die Felge. Wir haben zwei Sätze unterschiedlicher Herst

  • 11:23

    Test: Conway GRV 1200C – Läuft!

    Test: Das Conway GRV 1200C zählt zur Gattung der Gravelbikes, einer Kategorie die man in naher Zukunft genauer im Visier haben sollte, denn hier wird sich wohl noch einiges tun. Von Straße bis Schotter soll mit einem Bike wie dem Conway alles möglich sein. Ob das stimmt? Wir finden es in unserem Test heraus. Conway ist ein junges deutsches Fahrradlabel und hat von Hardtail bis Fully, von E-Bike bis Gravelrenner alles zu bieten, was man als ambitionierter Freizeitsportler in seinem Repertoire an Zweiradsportgeräten braucht. Die GRV Serie kommt für dieses Jahr fresh und brandneu out of the Box, wird in vier verschieden Ausstattungsvarianten, den Materialien Alu und Carbon und im Preiskorridor von 1299 – 2899 Euro angeboten. Das 1200C ist das Topmodell dieser Serie, hat einen leichten Carbonrahmen und wurde mit ausgewählten Teilen aus dem Hause Sram und DT Swiss bestückt. Bei einigen wird diese Serie für den Aha-Effekt und jede Menge Grinsen sorgen, soviel schon mal vorab. Conway GRV 1200

Januar, 2017
  • 11:08

    Test: 45NRTH Japanther Winterschuhe – Kalte Füße? Kenn‘ ich nicht!

    Test: Bei den eisigen Temperaturen, die in diesen Wochen hierzulande herrschen, kommt es bei jedem Meter auf dem Rad auf die passende Bekleidung an. Eine besonders wichtige Rolle spielen die Schuhe - denn es gibt wohl nichts Unangenehmeres als kalte oder nasse Füße auf dem Rad. Mit dem 45NRTH Japanther haben wir uns einen besonders widerstandsfähigen Vertreter angesehen. Zwischen Frühling, Herbst und Winter spielen sich so einige Wetterszenarien und Temperaturverhältnisse ab, manchmal bringt uns der Gedanke ans Schmuddelwetter draußen nicht gerade in Stimmung eine Runde auf dem Rad zu drehen. Klar auch auf unserer Schulter sitzt der fiese Schweinehund und möchte uns die Couch im Warmen schmackhafter machen als die sonst so geliebte Runde an der frischen Luft. Diese Gedanken haben wir meistens nur, weil wir uns an die letzten Ausfahrten zu kalter Jahreszeit erinnern nach denen wir mit durchgefrorenen Zehen heimkamen. 45NRTH hat aber gegen jenige eine Lösung parat: Den Japanther Wintersc

Dezember, 2016
  • 12:34

    Test: Moon Meteor 250 / Comet X Beleuchtungsset – Wer es gerne heller mag

    Test: Kurze Tage, schlechte Sichtverhältnisse, rutschiger Untergrund - gerade bei diesen winterlichen Bedingungen kommt man als Radfahrer nicht an einer sehr guten Beleuchtung vorbei. Mit dem Meteor 250 / Comet X Set von Moon haben wir ein kompaktes Set für "das Bisschen mehr Licht" unter die Lupe genommen. "Sehen und gesehen werden" ist wohl nicht nur bei den Schickimickis wichtig sondern auch bei der Gattung derer, die der in Herbst und Winter vorherrschenden Dunkelheit zu unmenschlichen Zeiten trotzen wollen, um ihrer Outdoor Aktivität nachzugehen. Um sowohl Hindernisse als auch Umgebung immer gestochen scharf im Blick zu haben und von anderen Verkehrteilnehmern gut gesehen zu werden gibt es eine schier endlose Auswahl an Fahrradlampen in allen Formaten, Preisklassen und Helligkeitslevels. Die Hersteller versprechen einem dabei gerne mal das Blaue vom Himmel und preisen ihr Produkt als das Nonplusultra an. Moon ist da nicht ganz so aufdringlich und bleibt beim Internetauftritt auf i

November, 2016
  • 15:50

    Test: GripGrab Aquarepel, RaceAquaX und Cloudburst – Der Winter kann kommen

    Test: Der Herbst ist schon da, der Winter steht vor der Tür und wetterfeste Radbekleidung rückt für viele Radsportler in den Vordergrund. Wir haben uns eine "Komplettausstattung" des dänsichen Herstellers GripGrab besorgt und unter die Lupe genommen. Wie gut schützen die Aquarepel Arm- und Beinlinge, die RaceAquaX Überschuhe und die Handschuhe Cloudburst vor der widrigen Witterung? GripGrab ist eine Firma mit Wurzeln in Dänemark welche seit 2000 im Markt der Fahrradbekleidung kräftig mitmischt und in aller Munde ist. Die drei Gründer haben sich auf die Fahne geschrieben, funktionelle Accessoires in höchster Qualität zu entwickeln und diese auch zu fairen Preisen anzubieten. Mittlerweile machen sie dies schon seit über 16 Jahren und haben einiges an Erfahrung gesammelt, welche 1:1 in die Produkte mit einfließen. Das galt es für uns zu testen! Einige Ausfahrten bei nassen und kalten Wetterverhältnissen welche wir normalerweise gerne vom warmen Wohnzimmerfenster aus begutachten und uns de

mehr Artikel