Florian Nowak

Florian Nowak ist Radprofi auf EuropeTour Ebene und war schon bei vielen internationalen Rennen am Start. Er fühlt sich aber nicht nur auf dem Rennrad wohl, immer wieder zieht es ihn auch ins Gelände sowohl mit als auch ohne Rad. Neben dem Sport arbeitet er an seinem zweiten Standbein und verfolgt sein BWL Studium an der LMU München.

Artikel32
April, 2017
  • 10:27

    Video der Woche: Ultimativer Streckentest für die 2. Etappe der Tour de France von Düsseldorf nach Lüttich

    Schon knapp 70 Tage vor der 2.Etappe der Tour de France 2017 mit dem Grand Départ in Düsseldorf.  Machten sich die deutschen Profis André Greipel, Marcel Sieberg ( beide Lotto Soudal Cycling Team), John Degenkolb ( Team Trek Segafredo), Robert Wagner (Team Lotto NL Jumbo), Christian Knees (Team SKY), Phil Bauhaus, Nikias Arndt (beideTeam Sunweb) und Jasha Sütterlin (Movistar Team) mit Hanka Kupfernagel auf den Weg von Düsseldorf nach Lüttich - natürlich mit dem Rad - und wurden dabei von Prostyle begleitet.  

  • 09:28

    Mehr als nur ein Team – Katusha Performance Kollektion und Co.

    Als eines der erfolgreichsten WorldTour Teams hat sich das Team Katusha einen Namen im Peloton gemacht. In 2017 setzt man nicht nur verstärkt auf deutsche Rennfahrer, wie Zeitfahrweltmeister Tony Martin, sondern konnte auch mit Alpecin einen deutschen Sponsor gewinnen. Nichtsdestotrotz strebt man bei Katusha nach höheren Zielen und hat unter anderem eine neue Bekleidungskollektion vorgestellt, die nur den Anfang des Katusha Projekts darstellen soll. Das Katusha Projekt - Philosophie und Ziele Das Katusha Projekt ist darauf ausgerichtet eine Marke zu etablieren, welche höchsten Anforderungen entspricht und die Passion Radsport weitergibt. Neben dem WorldTour Team möchte man sich langfristig als Bekleidungslinie, Coffeeshop und auch Event- bzw. Reiseveranstalter einen Namen machen. Dabei sollen die jeweiligen Ziele kompromisslos verfolgt werden, um Radsportlern hochwertige Produkte und Services bieten zu können. Dafür verfolgt auch jeder Teil des Projekts einen eigenen Leitsatz oder Slog

  • 17:28

    Team Corratec Blog – Letzter Feinschliff für die erste Saisonhälfte

    Das Team Corratec zählt zu den erfolgreichsten Jedermann Teams im Radsport und möchte auch dieses Jahr wieder ganz vorne dabei sein. Durch einige Krankheiten und Verletzungen in der Vorbereitung wurden die Fahrer jedoch immer wieder zurück geworfen. Trotzdem geht es langsam in die heiße Phase, den Auftakt macht der Giro Sardegna.  Die Saison steht vor der Tür,  einige gesundheitlichen Probleme über den Winter sind fast schon wieder vergessen. Und das im Februar bei einem heftigen Massensturz der 2. Etappe der 2. International Cycling Tour of North Cyprus gebrochene Schlüsselbein von Team Corratec Fahrer Bart Bury ist kräftig am heilen. Bart ist – wie immer , schon wieder mit seinem fleißig unterwegs: zur Arbeit, zur Familie und zu seinen Freunden – und hier kommen eine Menge gesunde Grundlagenkilometer zusammen! Der nächste Team Corratec Einsatz für ihn und seine Kollegen ist die Sardinienrundfahrt vom 22. bis 28. April, wo Bart schon mal einen starken Platz 3 Gesamt erreicht hatte. Da

  • 18:34

    Schönwetterfahrer ?! – Nicht mit mir !

    Wer kennt es nicht, die Saison steht in den Startlöchern, man ist motiviert und möchte trainieren und dann macht einem das schlechte Wetter einen Strich durch die Rechnung. Gerade das wechselhafte Aprilwetter macht uns Radsportlern das Leben schwer und hat auch schon so manchen Klassiker zur Tortur gemacht. Durch die immer besser werdende Bekleidung kann man sich jedoch gegen Schlechtwetter rüsten und den Bedingungen den Kampf ansagen. Die beiden italienischen Hersteller Castelli und Sportful zählen in Sachen Schlechtwetterkleidung zu den Vorreitern und innovativsten Marken auf diesem Gebiet. Wir haben uns in der Produktpalette beider Firmen für euch umgesehen. Castelli Gabba 3 Vor einigen Jahren revolutionierte der italienische Bekleidungshersteller Castelli mit seinem Gabba den Markt und hat im Laufe der Zeit einige weitere Produkte auf den Markt gebracht, welche es uns Radfahrern ermöglichen auch den schlechtesten Bedingungen zu trotzen. Über die Jahre hinweg hat sich das Gabba als

  • 16:37

    Gemacht für alle Ziele – Die Specialized Road Sommer Kollektion

    Die Temperaturen steigen, die Tage werden länger und die neue Saison steht in den Startlöchern. Passend zum Saisonstart stellt Specialized sein neues Bekleidungssortiment im Rennradbereich vor. Alles neu lautet das Motto: Neue Materialien, neue Passformen und neue Farben sollen die Stunden im Sattel noch schöner machen. Insgesamt stellt Specialized drei unterschiedliche Linien in ihrer Sommerkollektionen vor. Zum einen die SL Pro Reihe für Rennfahrer, zum anderen die SL Expert Modelle für ambitionierte Radsportler und zu guter Letzt die RBX Linie die besonders auf Freizeitsportler und Tourenfahrer ausgelegt ist. Jedes Modell gibt es auch in einer speziellen Ausführung für Damen, wer möchte kann mit den passenden Accessoires wie Unterhemden und Socken sein Outfit komplettieren. Specialized SL PRO Die SL Pro Linie richtet sich an ambitionierte Rennfahrer und vereint Top Material, Aerodynamisches Design, sowie eine sportlichen Passform. Durch die neue Cold Fabric Technologie erhält man ei

  • 08:57

    Impressionen vom E-Bike Festival Dortmund

    Das E-bike Festival in Dortmund ist seit zwei Tagen der Mittelpunkt der Pedelec Welt. Alles was Rang und Namen in der E-bike Branche hat ist vor Ort. Der Sonntag verspricht bestes Wetter und ist die optimale Gelegenheit, sich zu informieren und eine Probefahrt zu machen. Das Festival ist powerded by Shimano und so ist die deutsche Generalvertretung mit einem Großen Team und allen Produkten vor Ort. Neben den bewährten Komponenten kann man z.B. auch Sättel, Werkzeug Zubehör und Bekleidung begutachten. Das Velomotion Team hat die „E-Bike Festival Dortmund App" kreiert mit der sich alle Besucher über das Programm und die Austeller vor Ort und ihren Standort informieren kann. Sie ist kostenlos verfügbar. Giant hat als größter Radhersteller der Welt für jeden Gusto ein Bike im Programm. Das Quick-E+45 ist ein Speed Pedelec mit einem 500 Watt und 80 Newtonmeter starken Yamaha Mittelmotor. Dennis Freiburg zeigte uns den Prototyp eines selber gebauten und selber programmierten E-Bike Antriebs.

  • 11:55

    Test: Corratec Corones Ultegra – Sportlicher Alu-Renner für Training und Wettkampf

    Die Anzahl der Aluräder am Markt geht in der heutigen Zeit immer weiter zurück. Der oberbayerische Hersteller Corratec möchte jedoch mit fünf Alu - Modellen preisbewussten Rennfahrern und Neueinsteigern eine ansprechende Alternative zu Carbonrädern bieten. Wir hatten das Alu - Topmodell Corratec Corones Ultegra im Test. Für unter 1.800€ mit einer kompletten Ultegra Gruppe, einer Kurbel von Rotor und soliden Mavic Aksium Elite Laufrädern wird einem schon auf den ersten Blick allerhand geboten. Corratec Corones Ultegra - Rahmen und Gabel Optisch sticht beim Corratec Corones vor allem zu erst das markante Design und die Farbe hervor. Wer es jedoch schlichter mag für den hält Corratec eine dunklere Lackierung in Schwarz/Blau/Weiß bereit. Wie auch der Name schon verrät setzt man bei diesem Model auf eine klassische Shimano Ultegra Gruppe. Diese besticht wie immer durch ein solides Schaltverhalten und einfache Handhabung. Ein Highlight am Corratec Corones ist sicherlich die Pro Control Gabel

  • 07:54

    FINGERSCROSSED – Socken von Radsportlern für Radsportler

    FINGERSCROSSED wurde im Sommer 2016 von Susanne & Patrick gegründet. Beide lieben den Radsport und den dazugehörigen Lifestyle. Bei FINGERSCROSSED können sie all diese Aspekte in Form von Socken vereinen und schenken ihren Produkten höchste Aufmerksamkeit. Natürlich frägt man sich anfangs, warum es gerade Socken sein sollen. Zum einen sind Socken im Radsport für die beiden Gründer Susanne und Patrick ein unterschätztes Kleidungsstück. Außerdem steht FINGERSCROSSED dabei noch für viel mehr: Man möchte ansprechende Designs mit hoher Qualität und Funktionalität vereinen, um so alle Facetten des Radsports modisch zu kombinieren. Wir machen Socken weil wir den Radsportler inspirieren und ihm die Möglichkeit geben wollen individuell zu sein. Socken sind eine sehr gute Plattform um unsere Leidenschaft für Design und den Sport sichtbar machen zu können. Wir geben den Socken die Aufmerksamkeit die sie verdienen. Vom Radsportler für den Radsportler. Wie viel Aufmerksamkeit die Socken erhalte

März, 2017
  • 08:39

    Den Gipfeln entgegen – POC präsentiert neue Fondo Gradient Kollektion

    Der schwedische Bekleidungungshersteller POC, präsentiert für Frühjahr/Sommer 2017 eine neue Bekleidungslinie für ambitionierte Hobbyradsportler. Die sogennante Fondo Gradient Kollektion verfolgt dabei das Motto "den Gipfeln entgegen" und ist mit der Muur van Geraardsbergen, L’Alpe D’Huez und dem Passo dello Stelvio durch drei legendäre Anstiege des Radsports inspiriert.    Mit dem Fondo Gradient Classic und Gradient Light Jersey bietet die Serie zwei leichte Radtrikots aus atmungsaktivem und schnelltrocknendem Polyestergewebe. Der elastische Bund garantiert einen angenehmen Sitz, die Raglanärmel maximale Bewegungsfreiheit. Spezielle vertikale Designs und Symbole in Anlehnung an die drei mystischen Anstiege repräsentieren die unterschiedlichen Steigungen der einzelnen Streckenabschnitte. Erhältlich sind die beiden Trikots auch mit damenspezifischer Passform. Das Classic kommt für 150 € und das Light für 140 €. Mit dem neuen Elements Jersey bieten die Skandinavier außerdem eine multifun

  • 09:05

    Wettkampftest: Roval CLX 50 – Breiter gleich besser ?

    Das deutsche Team Herrmann hat bei der Istrien Spring Trophy (UCI EuropeTour) für Velomotion die neuen Roval CLX 50 unter Wettkampfbedingungen eingehend getestet. Bisher hatte der US-amerikanische Hersteller mit den CLX 32 ein leichtes und mit den CLX 64 ein Aero-Laufrad im Sortiment, mit dem Roval CLX 50 wurde nun ein Allround - Laufrad für alle Bedüfnisse auf den Markt gebracht. Nachdem die technischen Daten des 50mm-Neuzugangs äußerst vielversprechend schienen, waren wir sehr gespannt die CLX 50 im Vergleich zu den CLX 32 und 64 testen zu können. Besonders die Profis, welche von Roval unterstützt werden, hatten sich für ein Mittelstück zwischen den beiden bisherigen Modellen ausgesprochen. Mit Bora - Hansgrohe und Quick - Step Floors hat man auch in der Saison 2017 wieder zwei Teams in der WorldTour, die auf den Laufrädern von Roval unterwegs sind.                       Zu Beginn ist uns vor allem aufgefallen, dass auch Roval de

mehr Artikel