Future Team Jenatec Breckle

Der SSV Gera ist seit Gründung die erfolgreiche Talentschmiede im deutschen Nachwuchsradsport. Mit dem Future Team Jenatec-Breckle wurde 2015 ein einmaliges Nachwuchsprojekt für junge, talentierte Sportler entwickelt. Hier im exklusiven Inside-Blog könnt ihr die Stars von morgen regelmäßig verfolgen.

Artikel6
März, 2017
  • 14:02

    Future Team Jenatec Breckle: Die letzten Wochen vor dem Trainingslager

    Inside Blog von Luke Wilk Wir befinden uns noch immer im kalten Deutschland, das ist jedoch nicht schlimm für uns denn wie wir alle wissen, gibt es ,,kein schlechtes Wetter“ sondern nur ,,schlechte Kleidung“. Während Kittel, Degenkolb und Co. bereits die ersten Rennkilometer in Australien und Dubai sammelten, ging es für uns auch an Tagen mit Minusgraden und Schnee raus auf die Straße Kilometer machen. Natürlich gab es auch Tage an denen wir kein Training auf der Straße absolvieren konnten. Bei besonders schlechtem Wetter ließ sich unser Trainer Gerald Mortag abwechslungsreiches Training einfallen. Und damit das Kraft-und Rollentraining nicht allzu eintönig wurde, lieferten wir uns Fußball-und Basketballmatches in der Turnhalle. Mit viel Spaß und Ehrgeiz waren alle Sportler dabei. Vom 1.-12. Februar ging es für mich in das erste Trainingslager auf die Radfahrerinsel Mallorca, um mich optimal auf die kommende Saison vorzubereiten. Während der 12 Tage auf der Insel hatte ich super Wetter

Januar, 2017
  • 08:23

    Future Team Jenatec Breckle: Über den Winter wird der Radfahrer gemacht!

    Während in unseren heimischen Breitengraden das Wetter kalt und nass ist, wünscht man sich schon wieder im Trainingslager in Kroatien zu sein. Eine gute Vorbereitung dafür ist das Wintertraining. Der Übergang in die nächste Altersklasse birgt viele neue Herausforderungen, anspruchsvolle Trainingseinheiten und zahlreiche Radrennen mit einem neuen Trainer- Herr Mortag. In der U17 angekommen merkte ich gleich beim ersten Radtraining den Unterschied zur U15, denn mein Durchschnittspuls lag ca. 10 Schläge höher als gewöhnlich. Auch das Trainingspensum änderte sich relativ schnell von 3-4mal in der Woche auf 4-5mal wöchentlich, und die Kilometerzahl steigerte sich merklich. Von jetzt an spielte auch Krafttraining mit Hantel und Co eine wichtige Rolle. Denn wie sagt man so schön: „Über den Winter wird der Radfahrer gemacht.“ Also war in den folgenden Wochen das Scheppern der Hantelstangen und das Keuschen der Athleten aus dem Kraftraum zuhören. Doch zwischen diesen anstrengenden Trainingseinh

August, 2016
  • 14:24

    Future Team Jenatec Breckle: TMP Tour und Deutsche Meisterschaft

    TMP Tour Einer unserer Höhepunkte im Jahr war die internationale TMP Jugendtour, auch bekannt als die „kleine Friedensfahrt“. Der Prolog erwies sich als gelungener Auftakt. Einer unserer Top-Fahrer, Domenik Wolf, sicherte sich das blau-weiße Trikot als bester Thüringer Fahrer. Beim Bergzeitfahren konnte unsere „Geheimwaffe“ Tobias Kitzig zuschlagen und belegte Platz 10 und durfte daher bei der nächsten Etappe im Trikot des besten Thüringers angreifen. Dies gelang ihm mit Platz 17 so gut, dass er das umkämpfte Trikot (von unserem Idol Marcel Kittel unterschrieben!) gleich nochmal bekam. Die letzte Etappe rund um Tabarz hatte es dann in sich. Für mich war das Rennen leider schnell beendet. Nach einem heftigen Lenkerbruch konnte ich froh sein unverletzt nach Hause zu fahren. Die Ergebnisse nach 3 Tagen: Paul Weiß 14., Domenik Wolf 28., Tobias Kitzig 33., Nico Kirsche 50., Dennis Kühn 62., Lennert Lifka 81., Finn-Marvin Nixdorf 82. Anne Sprigode startete für den BDR in der U17 weibl. und b

April, 2016
  • 10:22

    Future Team Jenatec Breckle: Trainingslager Kroatien

    Liebe Leser, ihr müsst wissen, dass Kroatien nicht nur irgendein Trainingslager ist, sondern es ist wie ein Smoothie. Kroatien ist immer eine Mischung aus Schweiß, Spaß, Anstrengung und Freude. Und das ist das, was diese Tage zu etwas ganz Besonderem machen. Anreise: Es ist 20:30 Uhr und es ist Dienstag, den 22.03.2016. Nach der 12 stündigen Fahrt sind alle geschafft und haben tierischen Hunger. Nachdem sich alle am reichhaltigen Buffet bedient haben, hat niemand mehr Lust in irgendeiner Art und Weise aktiv zu sein. Also fallen alle an diesem Abend erst mal müde ins Bett. 1.Tag: Es ist 8:00 Uhr und wir stehen alle am Eingang des Speiseraumes. Jeder muss seinen Ruhepuls mitteilen, bevor er essen geht. Nach dem Essen geht es dann auch schon fast los. Alle ziehen sich um und treffen sich anschließend am Radraum. Doch als wir raus gehen, müssen wir feststellen dass es regnet. Na toll denken sich alle, doch schließlich fahren wir los. Unterwegs geht meine Schaltung kaputt und ich „darf“ die

März, 2016
  • 18:29

    Future Team Jenatec Breckle: Hartes Training zahlt sich aus

    Nach den Winterferien ging es noch einmal straff in die Athletikvorbereitung, um für den anstehenden Crosslauf und Athletiktest fit zu sein. Hier konnten wieder wertvolle Punkte im Jugend-Fördercup Thüringen der SV SparkassenVersicherung geholt werden. Am 13.02. starteten wir zum 2. Crosslauf der Cup-Serie in der Skatbank Arena in Altenburg auf einer schönen, aber dennoch sehr selektiven Strecke. An den Start gingen Radsportler aus ganz Thüringen. Unsere Mädchen waren hier sehr erfolgreich und belegten die ersten beiden Plätze: Platz 1 Lena Fabienne Franke Platz 2 Lara Röhricht Auch die Jungs haben sich hier gut geschlagen und konnten mit folgenden Platzierungen in die Top 20 einziehen: Platz 5 Paul Weiß Platz 16 Tobias Kitzig Platz 18 Domenik Wolf Platz 19 Nico Kirsche Spannend wurde es dann am 21.02. zum Athletiktest des Thüringer Radsport-Verbandes in Erfurt. Es war der 2. in dieser Saison und es galt bei den Jungs einen Dreifacherfolg zu verteidigen. Zu absolvieren war ein Mehrkamp

Februar, 2016
  • 14:00

    Future Team Jenatec Breckle: Sechstagerennen Berlin

    Geschrieben von: Lena-Fabienne Franke und Domenik Wolf In den letzten Wochen machten wir überwiegend Athletiktraining wie Schwimmen, Laufen oder Hallentraining. Dies diente uns als Vorbereitung auf unsere Crossläufe und Athletiktests. Aber zur Auflockerung fuhren wir auch an 2 Wochenenden nach Frankfurt/Oder und absolvierten dort einige Bahnwettkämpfe. An den anderen Wochenenden absolvierten wir zum Teil lange Radeinheiten zum Aufbau der Grundlagenausdauer. Von Sonntag, dem 31.01. bis Dienstag, den 2.02. starten wir in Berlin beim Zukunftsrennen des 105. Berliner Sechstagerennens. Dieses nutzen wir zum Ausbau unserer Holzbahnsicherheit und zur Verbesserung unserer eigenen taktischen Fahrweise. Das Fahrerfeld war international und sehr gut besetzt. Unser Rennprogramm für die drei Tag sah folgendermaßen aus: Sonntag: Vorlauf 20 Temporunden, Finale 20 Temporunden Montag: Vorlauf 30 Runden Punktefahren, Finale 40 Runden Dänisches Punktefahren Dienstag: 50 Runden Punktefahren für die ersten

mehr Artikel