Artikel65
November, 2016
  • 09:59

    TEAM GREEN’N FIT: Materialbericht ROSE RRS 10 Rennradschuh

    Materialbericht von Manuela Freund / Team Green’n Fit Ich stehe dazu, … … dass ich einen Schuhtick habe. Der Blick in meine Schuhschränke spricht da eine eindeutige Sprache. Alle Dementis sind zwecklos. Typisch Frau? Vermutlich. Bei Radschuhen ist das allerdings anders. Wenn ich einen gefunden habe, der passt und sitzt und gefällt…………dann ist es DER. Und so ist es auch mit dem RRS 10 von ROSE in MATT BLACK. Er ist leicht (ca. 470 g in Gr. 42) und eher schlicht und passt natürlich super zu unseren schwarzen ROSE Bikes. Cycle your way…..und den Weg findet man mit diesen Schuhen auf jeden Fall! Die Schaumpolstersohle ist natürlich herausnehmbar, er besitzt eine integrierte Fersenkappe und die Nylonsohle ist glasfaserverstärkt. An Ferse und Spitze gibt es einen Sohlenbesatz, damit man auch mal ein paar Meter darauf gehen kann, ohne dass der Schuh allzu sehr leidet. Kompatibel ist er mit allen Rennrad-Pedalsystemen, die Schuhplatten mit 3-Loch-Standard verwenden. Angenehm ist die nahtlose V

  • 14:53

    TEAM GREEN’N FIT: Materialbericht Jakroo – Mehr als nur ein Stück Stoff

    Materialberichte von Jonathan Reuning & Jane Kittel / Team Green'n Fit Um auf einem Rennrad gut auszusehen, benötigt man nicht nur ein tolles Rennrad und muskulöse, von der Sonne gebräunten Beine, sondern auch das passende Outfit. Einerseits ist die Radbekleidung die Arbeitskleidung eines jeden Rennradfahrers, welche sich von den anderen optisch unterscheiden sollte. Auf der anderen Seite ist es aber auch Funktionswäsche, die möglichst wie eine zweite Haut anliegen sollte. Dabei stehen die Bekleidungshersteller vor unterschiedlichen Herausforderungen, um den Kundenwünschen gerecht zu werden. Unser Sponsor Jakroo hat genau unseren Vorstellungen entsprochen. Die Männer im Team tragen das schmal geschnittene NOVA Trikot. Trotz der qualitativen und ultra-leichten Materialien ist es luftdicht und feuchtigkeitsableitend. Bei dem bequemen Trikot wird garantiert nichts im Fahrtwind flattern, um wertvolle Sekunden zu verlieren. Zugegeben, das Trikot ist ideal für sommerliche Verhältnisse, a

Oktober, 2016
  • 11:52

    TEAM GREEN’N FIT: Materialbericht ROSE by Chiba BIOXCELL Handschuhe

    Materialbericht von Marco Bastiaansen / Team Green’n Fit Für diese Handschuhe hat sich ROSE das Know-how vom Handschuh-Spezialisten Chiba zu Eigen gemacht. Sehr clever. Ergebnis ist ein rundum gelungener Kurzfingerglove, der zu überzeugen weiß. Schon beim ersten Anziehen offenbaren sich innovative Features, die sich bei diesem Modell gleich reihenweise finden. So lassen sie sich an der Griffschlaufe schnell anziehen und sitzen direkt sehr angenehm auf der Haut. Gleiches gilt auch fürs Ausziehen, denn dafür hat Rose diesem Modell ebenfalls sogenannte Ausziehhilfen spendiert, die 100% an der richtigen Stelle angebracht sind und sich blind greifen lassen. Und überhaupt: Besonders freut mich, dass sich hier die Größenangabe endlich mal am aktuellen mitteleuropäischem Standard orientiert und die Handschuhe selbst „echten Kerlen“ passen. Sie sitzen selbst bei meinen Riesenhänden einfach perfekt, die Passform ist überragend. Auf dem Rad dann das nächste Aha-Erlebnis: Das BIOXCELL-Gelkissen ha

  • 15:30

    TEAM GREEN’N FIT: Saisonfinale in Münster – Mittendrin statt nur dabei

    Rennbericht von Kai-Uwe Sommer / Team Green’n Fit Wer hat an der Uhr gedreht - fragt man sich, kann doch nicht sein, dass am 3.10.2016 mit dem Münsterlandgiro schon wieder das letzte Rennen der German Cycling Cup Serie auf dem Programm stand. Wir können uns doch noch alle lebhaft an das erfolgreiche Auftaktrennen in Göttingen vor gefühlt gar nicht allzu langer Zeit erinnern. Alle Teammitglieder fahren ja sehr gerne Rennrad und Rennen, aber trotzdem konnte man der einen oder dem anderen Fahrer anmerken, dass eine Rennpause jetzt dann erst mal auch gut ist. War nämlich doch eine lange, anstrengende und ereignisreiche Saison. Aber vorher musste natürlich noch einmal alles gegeben werden, um die individuellen Ziele und die Teamziele beim Münsterlandgiro zu erreichen. Bei eigentlich typischem Oktoberwetter ging es am Tag der deutschen Einheit auf die unterschiedlichen Strecken. Das Team Green'n Fit war mit 9 Fahrerinnen und Fahrern insgesamt wieder sehr präsent, auf der 70 km Strecke fuhren

September, 2016
  • 14:58

    TEAM GREEN’N FIT: Der Rothaus Riderman – Sonne, ausschlafen und etwas Radfahren!

    Erfahrungsbericht von Marion Wittler / TEAM GREEN’N FIT Am Wochenende vom 23. bis 25. September fand mit dem Rothaus Riderman in Bad Dürrheim das für meinen Geschmack schönste Rennen der GCC Serie statt. Zwar ist der Schwarzwald nicht gerade um die Ecke, aber für drei Etappen lohnt sich auch die weite Anfahrt aus OWL: Das Wetter versprach noch einmal alles zu geben, und so stand einem attraktiven Radwochenende nichts im Wege. Etappe 1: Einzelzeitfahren, 16km – 200 Höhenmeter Arbeitsbedingt konnte ich mich erst am Freitagmorgen auf den Weg machen. Meine Startzeit für die erste Etappe war auf 16:15 terminiert. Also früh los, um nicht in Stress zu kommen. Trotzdem hieß es quasi aus dem Auto aufs Rad – aber wir nehmen es, wie es kommt. Etwas mulmig wurde mir schon, als ich sah, mit welchem Material ein Großteil der Starter/innen auf die Rampe stieg... Zeitmaschinen, Scheiben, Zeitfahrhelme, Zeitfahranzüge... sieht immer mächtig imposant aus. Und die Startliste sorgte bei mir auch für gehör

  • 10:06

    TEAM GREEN’N FIT: Die schnellste Frau am Rhein

    Mit dem Sieg in der Damenwertung über 92 km hat das Team Green’n Fit beim Race am Rhein überzeugt. Schon nach zwei Stunden und 15 Minuten sauste Manuela Freund über die Ziellinie; für die Radsport-erfahrene Lehrerin aus Erftstadt ist der Erfolg in der NRW-Landeshauptstadt bereits der zweite große Saisonsieg und das beste Ergebnis nach einer Reihe von zweiten Plätzen. Der Event fungierte nicht zuletzt als Generalprobe für die erste Tour-de-France-Straßenetappe 2017. Auf der schnellen Strecke, die wenige Höhenmeter aufwies und über meist breite Straßen führte, sammelten sich große Fahrerfelder, was die Selektion erschwerte. Bei den Männern war die steile Rampe der Unterführung kurz vor dem Ziel der Scharfrichter; Im Damenrennen konnte eine dreiköpfige Gruppe der Konkurrenz ganze vier Minuten abnehmen. Auch in der Presse konnte sich das Team Green’n Fit damit gut in Szene setzen: Die Montagsausgabe der „Neue Ruhr Zeitung“ zeigt Manuela auf der Titelseite in Aktion – und vielleicht schon i

  • 12:09

    TEAM GREEN’N FIT: Materialbericht Uvex Sportstyle 810V

    Mit im Boot der Team Green´n Fit Sponsoren ist auch das Unternehmen Uvex aus Fürth das uns neben dem Helm auch mit zwei Sonnenbrillen ausgestattet hat. Eine stylische für Freizeit und fürs Podium und ein weiteres optisches Highlight für die Straße oder auf dem MTB Trail. Wobei mein besonderes Interesse natürlich dem Modell Sportstyle 810V für Training und Rennen galt. Die Brille passte mir auf Anhieb perfekt. Kein Rutschen oder Drücken des Nasenstegs und auch hinter dem Ohr war kein unangenehmer Druck zu merken. Die Brille sitzt perfekt und ist nicht zu spüren. Aufsetzen und vergessen. Natürlich erfüllt die Brille alle Richtlinien und Anforderungen und hält auch die schädlichen UVA, UVB und UVC Strahlen vom Auge fern. Soweit alles klar und auch zu erwarten. Besonders gespannt war ich aber auf die sogenannte Variomatic Technologie. Diese verspricht automatische und stufenlose Anpassung an wechselnde Lichtverhältnisse und Tönung der Gläser. Und was soll ich sagen, zu Beginn war ich doch

  • 14:55

    TEAM GREEN’N FIT: Der Mythos Ötztaler

    Der Ötztaler Radmarathon, ein Mythos unter Radsportlern in der grandiosen Kulisse der Tiroler Alpen über 4 Passe, 238 km und 5500 hm. Da durfte das Team Green ´n Fit natürlich nicht fehlen und so reisten wir mit einer motivierten Truppe bestehend aus Marion Wittler, Thomas Frost, Stefan Frost, Jonathan Reuning und mir, Peter Mertens, in Sölden an. Die individuelle Vorbereitung in den letzten Stunden vor dem Marathon sahen bei jedem anders aus. Während Marion am Samstag noch einmal das Timmelsjoch bezwang und am Samstag die Füße hoch legte, entschied ich mich wie im Vorjahr für eine leichte Vorbelastung am Samstag. Hierfür absolvierte ich eine ca. 40 km Tour bis ins schöne Vent mit leichten Belastungsspitzen. Und da wars auch schon wieder Sonntag = Renntag. Bei einer Teilnehmerzahl von ca. 4500 beginnt das erste Rennen bereits um die besten Positionen im Startblock. Hierfür klingelte mein Wecker bereits um 4:45 Uhr, was jedoch sinnlos war. Ich war schon wach und bereits mit meinen Vorbe

August, 2016
  • 12:52

    TEAM GREEN’N FIT: Skoda Velorace – Gelb bleibt bei Grün!

    Rennbericht zum Skoda Velorace von Jane Kittel / TEAM GREEN’N FIT Am Wochenende stand das achte Rennen des German Cycling Cups in Dresden auf dem Programm. Das Skoda Velorace gehört zu den größten Radevents in Sachsen. Mit dem einmaligen Flair des 21 km langen Innenstadtkurses mit Aussicht auf die Semperoper, Zwinger, die Waldschlösschenbrücke, die Brühlsche Terrasse und der Elbe fasziniert das jeden Radsportler an diesem Tag. Auf der kurzen Strecke über 65 km gewann Tanja bei den Frauen. Ich belegte den 10. Platz, und bei den Männern holte sich Jonathan den 11. und Oli den 69. Platz in der Gesamtwertung. Manuela verteidigte erfolgreich auf der 105 km langen Strecke das Gelbe Trikot. Sie führt nun die Gesamtwertung des German Cycling Cup mit 2875 Punkten an. Herzlichen Glückwunsch und den allergrößten Respekt vor dieser Leistung!   Am Sonntagmorgen klingelte um 05.30 Uhr der Wecker bei mir. Schnell gefrühstückt, Sachen gepackt, Familie im Auto verstaut und los ging es in die 60 km

  • 15:02

    TEAM GREEN’N FIT: Materialbericht – Das High Tech KETTEN-FLUID 105 von innobike

    Materialbericht von Kai-Uwe Sommer / Team Green`n Fit Das Team Green’n Fit fährt auf das High Tech KETTEN-FLUID 105 von innobike ab. Es löst, reinigt, schmiert und schützt die Kette in einem Arbeitsgang. Besonders hervorzuheben ist die sehr gute Reinigungs- und Schmierwirkung des Mittels, was sich in einem geräuscharmen Lauf der Kette, sehr guten Leichtlaufeigenschaften und besonders leichtgängigen und flüssigen Schaltvorgängen bemerkbar macht. Darüber hinaus sieht die Kette nach entsprechender Behandlung mit 105 aus wie neu und komplettiert den Anblick unserer tollen Teamräder entsprechend. Das Team Green’n Fit hat das High Tech KETTEN-FLUID 105 von innobike unter jeglichen Wetterbedingungen, im Training und im Wettkampf getestet und für sehr gut befunden, da es selbst bei extremen Verhältnissen zuverlässig wirkte. In einem Arbeitsgang reinigt und löst es den Schmutz von der Kette, schmiert ohne zu fetten und schützt darüber hinaus das Material. Wir werden für unsere Teamräder auch we

mehr Artikel