Michael Behringer

Im Jahr 1996 hat Michael Behringer seine erste Tour de France geschaut. Seitdem verfolgt er nahezu jedes Rennen. Seine Passion Radsport begleitet ihn also seit über zwei Jahrzehnten. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Artikel365
Oktober, 2017
  • 14:49

    Tour of Guangxi Etappe #3: Walscheid wieder nur knapp hinter Gaviria

    Radsport: Hattrick von Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) bei der Tour of Guangxi! Nach der ersten Etappe und dem zweiten Teilstück triumphierte der Kolumbianer heute Vormittag erneut. Auch diesmal vor dem Deutschen Max Walscheid (Sunweb), der sich im Gegensatz zu vielen anderen Topsprintern am Saisonende noch einmal in einer hervorragenden Verfassung präsentiert. In der Gesamtwertung wird es so langsam spannend. Walscheid stark - Gaviria stärker Wie schon in den vergangenen Tagen, wurde auch heute auf der 125 Kilometer langen Etappe mit Start und Ziel in Nanning keine Gruppe weit weg gelassen. Nuno Bico (Movistar), Daniel Oss (BMC) und Jack Haig (Orica-Scott) bildeten zunächst das Führungstrio. Doch bereits nach 70 Kilometern fing das Hauptfeld sie wieder ein. Durch mehrere Attacken lösten sich Lawson Craddock (Cannondale-Drapac) und Matej Mohoric (UAE). Fünf Kilometer vor Schluss beendete Quick-Step Floors auch diese Flucht. Der Rest ist schnell erzählt: Walscheid war stark, aber G

  • 21:59

    Bahnrad-EM 2017: Wir haben GOLD – Tag 2 im Überblick

    Bahnradsport: Tag 2 der Bahnrad-EM 2017 in Berlin. Mit 1.800 Zuschauern haben heute etwas mehr Fans den Weg in das Berliner Velodrom gefunden. Und das war auch gut so, denn Miriam Welte ist es im 500 m Zeitfahren gelungen, die erste Goldmedaille für Deutschland zu gewinnen. Auch die zweite Medaille des Tages konnte der BDR in diesem Wettbewerb einfahren, denn Pauline Sophie Grabosch sorgte mit dem Gewinn der Silbermedaille direkt für einen Doppelsieg. Was am zweiten Tag der Bahnrad-EM 2017 in Berlin sonst noch so geschah ... Das große Warten auf die erste Goldmedaille Bereits um 11:30 wurde das Velodrom in Berlin an der Landsberger Allee für die Zuschauer geöffnet. Nach einigen Qualifikations- & Vorläufen ging es dann ab 16:30 um Medaillen. In den ersten Wettkämpfen des Tages hatten die deutschsprachigen Profis nicht viel zu melden. Trine Schmidt gewann für Dänemark in beeindruckender Manier das Punktefahren der Damen. Charlotte Becker (Deutschland) fuhr auf einen achtbaren sechste

  • 20:53

    Bahnrad-EM 2017: Doppelsieg! Gold für Welte & Silber für Grabosch

    Bahnradsport: Die Deutschen dürfen bei der Bahnrad-EM 2017 in Berlin ihre erste Goldmedaille feiern. Miriam Welte gewann das 500 m Zeitfahren der Damen vor Landsfrau Pauline Sophie Grabosch und der Russin Daria Shmeleva. In einer Zeit von 33,321 Sekunden ließ sie alle Konkurrentinnen erfolgreich hinter sich. Ein ausführlicher Bericht zum 2. Tag der Bahnrad-EM 2017 folgt in Kürze. Deutscher Doppelsieg #EuroTrack17 pic.twitter.com/rLsqsOichp — Lukas Kruse (@Luuk_Kru) 20. Oktober 2017

  • 15:03

    Tour of Guangxi Etappe #2: Walscheid verliert nur knapp gegen Gaviria

    Radsport: Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) hat nach der ersten Etappe auch das zweite Teilstück der Tour of Guangxi gewonnen. Der Kolumbianer hatte heute aber deutlich mehr zu kämpfen und musste am Ende sogar zum Tigersprung ansetzen. Der Grund dafür war der deutsche Sprinter Max Walscheid (Sunweb), der heute fast seinen ersten Sieg in der UCI WorldTour gefeiert hätte. Auch ein Schweizer präsentierte sich heute erneut stark. "I am really happy with the podium after giving it everything." - @MaxWalscheid after #TourofGuangxi stage 2. 📝 https://t.co/EwhYbnTkjw pic.twitter.com/BPtwgHPvCM — Team Sunweb (@TeamSunweb) 20. Oktober 2017 Walscheid rückt auf Rang 3 Nach 156,7 Kilometern von Qinzhou nach Nanning jubelte auch heute wieder Fernando Gaviria. Auf der aufsteigenden Zielgeraden verlor Max Walscheid zunächst das Hinterrad von Teamkollege Michael Matthews. Der Gewinner des Punktetrikots bei der diesjährigen Tour de France sollte auch heute für den 24-jährigen Heidelberger als

  • 22:38

    Bahnrad-EM 2017: 2 x Silber für Deutschland an Tag 1

    Bahnradsport: Am ersten Tag der Entscheidungen bei der Bahnrad-EM 2017 versammelten sich am Donnerstag Abend 1.600 Zuschauer im Berliner Velodrom an der Landsberger Allee. Insgesamt wurden in sechs Wettbewerben neue Europameister gesucht. Die Deutschen dürfen sich immerhin über zwei Silbermedaillen freuen. Team-Sprint: 2 x Silber für Deutschland Im Team-Sprint der Damen gingen bei der Bahnrad-EM Kristina Vogel und Miriam Welte als Mitfavoritinnen ins Rennen. Für das Finale konnten sich die beiden wie erwartet qualifizieren. Dort kam es dann zum Duell gegen die aktuellen Weltmeisterinnen aus Russland. Nach einem Fehlstart wurde dann zwei Runden lang Vollgas gegeben. Mit einer Zeit von 32,560 waren Anastasiia Voinova und Daria Shmeleva am Ende vorn. Für Vogel und Welte genügte es in 32,807 Sekunden zu Rang zwei. Bronze sicherten sich die Damen aus den Niederlanden. Auch die deutschen Herren packten es ins Finale, unterlagen dort den Franzosen - aber enorm knapp. Die Uhr stoppte bei Benja

  • 13:26

    Bahnrad-EM 2017: Neuer deutscher Rekord für Damen-Vierer

    Bahnradsport: Starker Auftakt der deutschen Damen bei der Bahnrad-EM in Berlin! Im Velodrom an der Landsberger Allee stellte der Vierer gestern einen neuen deutschen Rekord auf. Heute geht es erstmals um Medaillen - bei den Damen und den Herren! Gallery of the women's team pursuit (qualifying) 1. Italy 2. GB 3. Germany 4. Poland These teams will compete for gold @wirsindradsport pic.twitter.com/ENV8Sy8ip5 — UEC TrackBerlin2017 (@TrackBerlin2017) 18. Oktober 2017 Deutsche Damen & Herren mit der Quali zufrieden Der deutsche Vierer der Damen hat zum Auftakt der Bahnrad-EM in Berlin einen neuen Rekord aufgestellt. Bei der 4.000-Meter-Mannschaftsverfolgung wurde die alte Bestzeit um vier Sekunden auf 4:25,355 Minuten verbessert. Für Charlotte Becker, Lisa Brennauer, Lisa Klein und Gudrun Stock genügte diese Zeit zu Rang drei in der Qualifikation. Der Herren-Vierer um Felix Groß, Theo Reinhardt, Domenic Weinstein und Kersten Thiele fuhr in 3:59,730 Minuten auf Platz vier. Heute geht es b

  • 12:52

    Tour of Guangxi Etappe #1: Gaviria siegt zum Auftakt – Ackermann 3.

    Radsport: Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) hat den Auftakt der ersten Tour of Guangxi gewonnen. Der Kolumbianer sprintete vor dem Niederländer Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) und dem Deutschen Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) zum Etappensieg. Damit hat er auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen. A strong 3rd place for @Ackes171 in the opening stage of the #TourofGuangxi , well done mate! #BORAhansgrohe pic.twitter.com/EyD9hW2SwA — BORA – hansgrohe (@BORAhansgrohe) 19. Oktober 2017 Dillier führt in der Punktewertung Wie erwartet kam es zum Auftakt der ersten Tour of Guangxi zu einem Massensprint. Auf dem Rundkurs um Beihai waren auf der insgesamt 107,4 Kilometer langen Strecke zweimal 54 Kilometer zurückzulegen. Vier Ausreißer machten sich direkt neun Kilometer nach dem Start aus dem Staub: Der Südafrikaner Nick Dougall (Dimension Data), der Ukrainer Andrei Grivko (Astana), der französische Neo-Profi Rémi Cavagna (Quick-Step Floors) und der Schweizer Silvan Dillier (BMC)

  • 17:04

    Wechselbörse: Fabio Aru wechselt zum UAE Team Emirates

    Radsport: Das kommt überraschend. Fabio Aru (Astana) fährt in der kommenden Saison für das UAE Team Emirates. Die Überraschung diesbezüglich ist aber nicht nur bei den Zuschauern groß, sondern auch beim Team Astana. Laut Teamchef Alexander Vinokourov habe es nämlich keine Anzeichen dafür gegeben. It’s official, #UAETeamEmirates in the Italian rider’s future , welcome @FabioAru1 🇮🇹. 👏 📝: https://t.co/0PNNMR0cWG pic.twitter.com/T4IyD7deQK — @UAE-TeamEmirates (@TeamUAEAbuDhabi) 17. Oktober 2017

  • 16:46

    Türkei-Rundfahrt Etappe #6: Ulissi Gesamtsieger – Bennett im Pech

    Radsport: Nach sechs Etappen ging die Türkei-Rundfahrt heute in Istanbul zu Ende. Diego Ulissi (UAE) darf sich über den Gesamtsieg freuen. Sam Bennett (Bora-hansgrohe) hingegen wird etwas traurig sein. Der Ire kam heute zu Fall und verlor trotz vier Etappensiegen sogar noch das Trikot des besten Sprinters. Der letzte Tagessieg ging an den Belgier Edward Theuns (Trek-Segafredo). Überraschende Attacke der Sprinter Zum ersten Mal in diesem Jahr wurde die Presidential Cycling Tour of Turkey 2017 im Rahmen der UCI WorldTour ausgetragen. Trotz einer eher mäßigen Besetzung präsentierte sich die Rundfahrt als ein spannendes mehrtägiges Etappenrennen. Diego Ulissi gewann bisher ein Teilstück, Sam Bennett vier. Auch heute sollten die Sprinter zum Abschluss noch einmal ihre Chance erhalten, da der Ausreißversuch von Muhammet Atalay (Türkisches Nationalteam), Patryk Stosz (CCC Sprandi-Polkowice), Thomas Deruette (WB-Veranclassic) und Paolo Simion (Bardiani-CSF) nicht glücken sollte. Die Top-Sprint

  • 17:50

    Türkei-Rundfahrt Etappe #4: Diego Ulissi übernimmt das Ruder

    Radsport: Diego Ulissi (UAE) hat sich heute den Tagessieg auf der vierten Etappe, sowie die Gesamtführung bei der Türkei-Rundfahrt gesichert. #TUR2017 @DiegoUlissi gets 2nd WT win of the season after last month's GP Montréal. @TeamUAEAbuDhabi rider leads GC.pic.twitter.com/7WKYkmU78L — Brain on Wheels 🚲 (@BrainOnWheels) 13. Oktober 2017 Ulissi wird seiner Favoritenrolle gerecht An den ersten drei Tagen der Türkei-Rundfahrt haben wir durch den Hattrick von Sam Bennett (Bora-hansgrohe) bereits Siege des Favoriten gesehen. Auf welligem Terrain kam es heute erneut zu einem Favoritensieg. Diego Ulissi setzte sich auf der 204,1 Kilomter langen Strecke von Marmaris nach Selçuk vor Jesper Hansen (Astana) und Daniel Martinez (Wilier Triestina-Selle Italia) durch. Damit knöpfte der Italiener dem Iren auch die Führung in der Gesamtwertung ab. Sam Bennett kam nämlich als Vorletzter mit einem Rückstand von fast einer Viertelstunde ins Ziel. Starker Achter wurde heute sein österreichischer T

mehr Artikel