Michael Faiß

Michael Faiß hat in München Englisch und Geschichte studiert. Nach einem einjährigen Aufenthalt in England arbeitete er als Übersetzer unter anderem für das Magazin Procycling und das Degen Mediahouse. Außerdem ist er seit der Kindheit passionierter Radfahrer und –schrauber und fühlt sich vor allem abseits der asphaltierten Wege zuhause.

Artikel736
Februar, 2017
  • 15:55

    Astute Italia – Premiumsättel Made in Italy jetzt auch in Deutschland erhältlich

    Markt: Astute Italia dürfte als Hersteller hochwertiger Fahrradsättel dem einen oder anderen sicherlich schon ein Begriff sein. Mit ACS haben die Norditaliener nun auch einen Partner für Deutschland gefunden, der die verschiedenen Sattelmodelle, von Rennrad über MTB bis zu Triathlon auch hierzulande in die Regale bringt. Der noch recht junge italienische Hersteller Astute Italia hat mit ACS nun endlich auch einen Vertrieb für Deutschland gefunden und wird seine im Premium-Bereich angesiedelten Sättel ab diesem Jahr auch hierzulande anbieten. Die Transportwege für die Produkte, zu denen neben Sätteln auch Lenkerbänder gehören, sind erfreulich kurz: Die Entwicklung und Produktion findet komplett im italienischen Firmensitz wenige Kilometer nördlich von Mailand statt. Fast 20 unterschiedliche Sattelmodelle umfasst das Produktportfolio von Astute Italia. Auch wenn das Hauptaugenmerk auf dem Einsatzbereich Straße liegt, hat man inzwischen ebenfalls Produkte für Mountainbiker und Triathleten

  • 16:07

    Quarq ShockWiz: Individuelles Fahrwerkstuning mit dem Smartphone

    Markt: Das richtige Fahrwerkssetup am Mountainbike ist ein entscheidender Faktor zwischen Lust und Frust auf dem Trail. Die richtigen Einstellungen zu finden setzte bisher aber viel Erfahrung und ein gewisses Maß an technischem Know-How voraus. Mit dem Quarq ShockWiz gibt es nun einen Helfer, der das eigene Fahrprofil in Abhängigkeit zum Fahrwerk analysiert und per App Empfehlungen zum passenden Tuning gibt. Im Sommer 2015 sorgte die damalige Kickstarter Kampagne  einer kleinen Tuningfirma für Mountainbike-Fahrwerke in Australien für Aufsehen in der Szene. Dusty Dynamics, so der Name der Firma, suchte Unterstützer für ein kleines Gerät, das an Federgabel bzw. Dämpfer montiert wird und während der Fahrt über eine Verbindung zur Luftkammer fleißig Daten sammelt. Im Anschluss werden die Daten per App ausgelesen und der Fahrer erhält Empfehlungen zur Einstellung und zum Tuning des Fahrwerks. ShockWiz tauften die australischen Erfinder dieses kleine Gerät damals. Es dauerte nicht lange, bis

  • 12:46

    YT Jeffsy 27: Trailfully jetzt auch in 27,5″

    Markt / MTB: Im vergangenen Sommer beantwortete der fränkische Hersteller YT seine selbst gestellte Frage "Who is Jeffsy?" mit einem vielseitigen Trailfully auf 29" Laufrädern. Vor wenigen Wochen stellte man erst die Modellpalette für die Saison 2017 vor, nun legt man abermals nach: Als YT Jeffsy 27 wird es das universelle Trailgeschoss nämlich ab sofort auch mit kleineren 27,5" Laufrädern geben - ganz nach dem Motto "Size doesn't matter!". Die Vorstellung des ersten Allmountain Fullies aus dem Hause YT sorgte im letzten Jahr für viel Aufsehen - nicht nur die sehr guten Preise katapultierten das Jeffsy aus dem Nichts auf die große Mountainbike-Bühne. Die moderne Geometrie, spritziger Hinterbau und Modellvarianten in Carbon und Alu machten das 140mm Fully zu einer attraktiven Option für viele Biker. Einzig 29"-Skeptiker, sehr kleine Fahrer und Freunde der agilen 650b Laufräder rümpften ihre Nasen: Das Jeffsy gab es nämlich bis dato nur als Twentyniner. Doch genau das ändert sich nun in

  • 10:04

    [Video] Neuer Fox MTB Film angekündigt: Ride Your F#%king Bike – The Movie

    MTB-News: Über 15 Jahre nach dem letzten 'echten' Fox Mountainbike Film, wird am 5. April 2017 mit "Ride Your F#%king Bike – The Movie. Powered by Chainsaw" ein neuer Film des US-Amerikanischen Fahrwerksspezialisten erscheinen. Der Trailer verspricht bereits jede Menge Spaß mit den Fox Ridern rund um Josh Bryceland, Josh Lewis und Kirt Voreis. Drei Wochen Roadtrip, drei Wochen Trails, drei Wochen Irrsinn: So oder so ähnlich könnte die Inhaltsangabe für den neuen Fox Film Ride Your F#%king Bike – The Movie wohl lauten. Die Fox-Crew um "Ratboy" Josh Bryceland und die McCaul Brüder hat es so richtig krachen lassen, auf und neben dem Bike und das Spektakel auf Film gebannt. Der Trailer verspricht jedenfalls einen Oldschool-Mountainbike Film, der eine wohltuende Abwechslung zu den in den letzten Jahren vor allem auf Ästhetik fokussierten Gravity-Filmen verspricht. Im Mittelpunkt soll laut der Ankündigung jedenfalls der Spaß am Fahren stehen. Gewidmet ist der Film, der ab dem 5. April auf de

  • 13:17

    Tour of Oman Etappe #1: Alexander Kristoff gewinnt – Boonen stürzt

    Radsport: Alexander Kristoff (Katusha-Alpecin) hat die Auftaktetappe der diesjährigen Tour of Oman gewonnen. Wie im letzten Jahr siegte der Norweger in Naseem Park und geht damit morgen im Trikot des Gesamtführenden an den Start. Tom Boonen (Quick-Step Floors) stürzte heftig im Finale, konnte die Etappe jedoch auf dem Rad beenden. Die diesjährige Tour of Oman beginnt mit einer Blaupause des letztjährigen Auftakts. Wieder ist es Alexander Kristoff, der sich im Sprint in Naseem Park gegen die Konkurrenz durchsetzt und damit seinen ersten Saisonsieg feiert. Der Katusha-Alpecin Fahrer setzte sich im Finale gegen die beiden Italiener Kristian Sbaragli (Dimension Data) und Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) durch, die die Ränge Zwei und Drei belegten. Für einen Schreckmoment sorgte Tom Boonen: Der Routinier kam in der Schlussphase der Etappe bei hohem Tempo zu Fall und schlitterte eine schmerzhaft lange Strecke über den Asphalt. Der Quick-Step Floors Profi rappelte sich jedoch auf und rollte s

  • 16:04

    Excelsior Fahrräder – Vintage-Feeling zum fairen Preis

    Markt: Auf den deutschen Hersteller Excelsior Fahrräder und seine Produkte wurden wir während der diesjährigen Eurobike aufmerksam. Mit wirklich schicken Stadträdern im Retro-Style zu einem attraktiven Preis dürfte man eine Menge Menschen ansprechen - von jung bis alt. Wir haben einen Blick auf die Excelsior Fahrräder für 2017 geworfen. Auf der diesjährigen Eurobike machten wir bereits Halt am Stand des deutschen Herstellers Excelsior, der mit zahlreichen Modellen in eine Nische drängt, die bislang nur spärlich besetzt war: Erschwingliche Lifestyle-Räder für die Stadt mit einem charmanten Retro-Flair. Dass derartige Räder in den letzten Jahren mehr und mehr die Innenstädte der Republik erobern beweist ein Blick an die Radständer vor den Straßencafés an einem schönen Frühlingstag. Das große Problem für Freunde solcher stylischen Räder war aber oft der Preis: Mindestens 500€ musste man für ein stylisches Fahrrad bislang bei den meisten Herstellern einplanen, oftmals deutlich mehr. Genau

  • 18:32

    Victoria E-Bikes 2017: Über 40 Modelle für Trekking, City und Urban

    Markt: Seit über 130 Jahren ist die Marke Victoria fest mit dem Thema Fahrrad verbunden. Trotz allem Traditionsbewusstsein verschläft man aktuelle Entwicklungen jedoch nicht und setzt verstärkt auf die Karte E-Bike. Die Victoria E-Bikes 2017 umfassen insgesamt über 40 Modelle - wir haben uns durch die Palette geackert und geben einen kleinen Überblick. Victoria E-Bikes 2017: e-Manufaktur - Edel und aus einem Guss Bereits seit dem Jahr 2014 im Programm von Victoria sind die e-Manufaktur Modelle, die schon mehrfach Testsiege einfahren konnten und auch im FOCUS Test ausgezeichnet abschnitten. Ursprünglich hatte es sich als Ziel gesetzt, einen klassischen Tiefeinsteiger neu, modern und stylisch zu konzipieren. Der Akku wanderte beispielsweise an das Sitzrohr, die Rahmenform nahm geschwungene Linien an. Es dauerte nicht lange, dann gab es auch die ersten Victoria e-Manufaktur Räder mit horizontalem Oberrohr, aber mit derselben prägnanten Formsprache und der gewohnt hochwertigen Ausstattung.

  • 14:24

    Corratec Trekkingräder 2017: E-Bike oder nicht – Auswahl satt für Touring-Fans

    Markt: Auch wenn die meisten Schlagzeilen den Hightech-Boliden für Straße und Trail gehören, sind Trekking- und Cityräder nach wie vor für viele Menschen die Fahrräder der Wahl. Bei Corratec betreibt man für das Jahr 2017 in diesem Bereich vorsichtige Modellpflege und kann bei den E-Bikes vor allem durch das einzigartige Lifebike aus der Masse hervorstechen. Trekking-, Urban- und Citybikes führen schon seit längerem ein öffentliches Schattendasein hinter den hochtechnisierten und mit neuesten Entwicklungen vollgepackten Topmodellen aus Rennrad und Mountainbike. Wendet man den Blick jedoch in die Realität des Radwegs und wirft einen Blick aus dem Fenster, dann wird klar: Es sind eben genau diese oftmals stiefmütterlich behandelten Räder aus dem Trekking-, Urban und Citybereich, die man am häufigsten sieht. Das fängt beim stylischen Begleiter für den Dschungel der Großstadt an, geht über den langlebigen, wartungsarmen Dauerläufer für ausgiebige Trekkingouren, reicht aber auch bis zu den

  • 18:38

    NS Bikes RAG+: Gravel-Grenzgänger zwischen Cross und MTB

    Markt: Mit dem NS Bikes RAG+ beschreitet der polnische Hersteller, der bisher eher im Dirt- und Gravity-Bereich zuhause war neue Wege. Doch dem Gravelracer merkt man die MTB-Affinität seiner Schöpfer an: Üppige Reifenfreiheit, geländetaugliche Geometrie, 1-fach Gruppe von SRAM und hydraulische Scheibenbremsen bringt der Grenzgänger mit. Wenn man sich wie wir tag-täglich mit Fahrrädern beschäftigt, sind echte Überraschungen inzwischen wirklich zur Seltenheit geraten. Als jedoch heute eine Pressemeldung von der polnischen Dirt- und MTB-Schmiede NS Bikes in die Redaktion flatterte, die mit dem NS Bikes RAG+ einen Gravelracer ankündigte, staunten wir nicht schlecht. Die Osteuropäer sind nämlich ganz gewiss keine neuen Player auf dem Fahrradmarkt, sondern seit inzwischen fast 15 Jahren aktiv und genießen zumindest in Europa unter den Dirt-Fahrern Kultstatus. In der jüngeren Vergangenheit erweiterte man das eigene Programm um einige Trail- und Endurobikes - klar, der Sprung vom Dirt zum MTB

  • 17:36

    Conway E-MTBs 2017: Über 20 Modelle ab 1.999€

    Markt: Für das Jahr 2017 hat man beim deutschen Hersteller Conway das eigene E-Bike Portfolio um 30% ausgebaut und natürlich auch den bereits zuvor sehr präsenten E-MTB-Bereich weiter ausgebaut. So bekommen die E-Fullies einen neuen Rahmen und eine klar sportive Ausrichtung und natürlich auch die inzwischen fest etablierten Plusreifen. Aber natürlich kommen auch Hardtail-Freunde auf ihre Kosten. E-Mountainbikes hatte man bei Conway schon zuvor im Angebot, doch man entschloss sich für das Modelljahr 2017 trotzdem, gerade bei den vollgefederten Modellen, tabula rasa zu machen und sich komplett neu aufzustellen. Das Herzstück der neuen E-Fullies ist der neue EMF-Rahmen, der mit 140mm (120mm bei den Plusmodellen) Federweg vorn und hinten nicht nur potenter ausgerichtet ist als sein Vorgänger, sondern auch bei der Geometrie klarstellt, dass man es mit einem "echten" Mountainbike zu tun hat. Dieser sportive Charakter führt sich auch bei der Ausstattung der EMF Modelle fort: Nicht nur kommen

mehr Artikel