Michael Faiß

Michael Faiß hat in München Englisch und Geschichte studiert. Nach einem einjährigen Aufenthalt in England arbeitete er als Übersetzer unter anderem für das Magazin Procycling und das Degen Mediahouse. Außerdem ist er seit der Kindheit passionierter Radfahrer und –schrauber und fühlt sich vor allem abseits der asphaltierten Wege zuhause.

Artikel951
November, 2017
  • 14:25

    Bulls E-MTBs 2018: Große Vielfalt & durchdachtes Konzept

    Produktnews | Bulls E-MTBs 2018: Zahlreiche Neuerungen gibt es bei Bulls 2018 im Bereich E-Fully. Man bietet nach wie vor Räder mit Antrieben aller drei großen Hersteller an, hat jedoch komplett neue Rahmen konstruiert und setzt voll auf das Thema Integration. So kommen beispielsweise sämtliche Bosch E-Fullies mit integriertem PowerTube 500 Akku. Die große Vielfalt zeigt sich schon daran, dass man auch in der kommenden Saison bei den Antriebssystemen weiterhin dreigleisig fährt und Modelle mit Bosch, Brose und Shimano Motor im Portfolio haben wird. Bei der Ausrichtung des Rads selbst unterteilt sich das E-Fully Programm ebenfalls in drei Kategorien: Trail / Tour (TR): Die Modelle bieten 120mm Federweg vorn und hinten und eine sportliche, wenngleich nicht auf extremen Einsatz ausgerichtete Ausstattung. Allmountain (AM): Die Allmountain-Räder sind die Alleskönner im Bulls E-MTB Programm 2018 - mit 150mm Federweg und einer insgesamt etwas abfahrtsorientierteren Geometrie und Ausstattung i

  • 19:05

    Truvativ Descendant Lenker und Vorbau nun auch in 35mm

    Produktnews / MTB: Truvativ erweitert sein Angebot an Lenkern und Vorbauten der Descendent-Baureihe für das Modelljahr 2018 um verschiedene 35mm-Varianten. Neben einem schwarz-schlichten Downhill Lenker aus Carbon und Aluminium bringen einige Signature Varianten und zwei Troy Lee Design Lenker Farbe ins Spiel. Den 35mm Standard für Lenker und Vorbauten gibt es im MTB-Bereich nun schon seit einigen Jahren, doch so 100%ig durchsetzen konnte er sich bis dato nicht. Dennoch: Die Auswahl an entsprechenden Anbauteilen wächst stetig. Das ist wenig überraschend, denn durch den größeren Durchmesser können die Wandstärken bei gleichbleibender Steifigkeit reduziert werden - das Ergebnis: Weniger Gewicht bei gleicher oder sogar besseren Steifigkeitswerten. Bis dato gab es die Descendent-Anbauteile ausschließlich im Durchmesser 31.8mm. 2018 wird sich dies nun ändern und der US-Hersteller schiebt neben einem entsprechenden Aluminium-Vorbau auch einige passende Lenker für Einsatzbereiche von Trail bi

  • 16:54

    Test: Riese & Müller Packster 40 – Der Kombi unter den E-Bikes

    Test: Der Riese & Müller Packster 40 ist das neuste und kleinste E-Lastenrad im Portfolio des Herstellers aus Darmstadt. Doch Moment - ist es denn wirklich ein klassisches Cargobike? Auf den ersten Blick ein klarer Fall: Ladefläche vor dem Lenker, Umlenkung zum 20 Zoll Vorderrad und überhaupt die gesamte Konstruktion scheinen keine Zweifel zuzulassen. Dass man sich beim Hersteller selbst mit dieser Kategorisierung ein wenig schwer tut, hat aber gute Gründe, die erst beim Blick auf die technischen Daten so richtig klar werden. https://www.youtube.com/watch?v=lpVggNwgyyU Das Packster 40 hat mit dem Packster 60 und 80 zwei größere Geschwister, die beide zweifellos Lastenräder sind. Der kompakte Neuzugang mag auf den ersten Blick nicht mehr sein als eine kleinere Variante der etablierten Modelle, doch eben genau darin liegt seine Besonderheit. So kommt das Rad nämlich trotz seiner Ladefläche in der Front auf einen mit 1.660mm recht kompakten Radstand, der nur wenig länger ist als der e

  • 11:29

    Corratec E-Bikes 2018: City und Trekking – Von stylisch-urban bis nüchtern-pragmatisch

    Produktnews: Das Grundgerüst bei den Corratec E-Bikes 2018 bleibt gleich wie in den Vorjahren mit dem E-Power Allrounder. Neu hingegen ist das stylische Kompaktrad Corratec Life S und bei fast allen Modellen Ausstattungsvarianten mit im Unterrohr integriertem Akku. Corratec E-Bikes 2018: Corratec Life S Mit dem Corratec Life S sorgte Corratec schon auf der Eurobike für ganz schön viel Aufsehen und zog zahlreiche Besucher an den Messestand. Das neue E-Citybike steht auf kleinen 20" Laufrädern, die wiederum mit breiten Ballonreifen daherkommen. Das Rad selbst liegt optisch irgendwo zwischen stylischem Beachcruiser und modernem Kompaktbike. Die Ausrichtung ist klar: Das Rad soll ein gleichermaßen stilbewusster wie praktischer Begleiter für die Stadt sein. Der One Size Fits All-Rahmen erlaubt es durch seine Geometrie mit flachem Lenkwinkel die Füße beim Anhalten bequem am Boden abzustellen, ohne sich aus dem Sattel bewegen zu müssen. https://www.youtube.com/watch?v=xqAkHTGbppQ Aus technisc

  • 17:25

    ZEMO SU-E: Neue Premium E-Bikes mit Vollfederung

    Produktnews: In den letzten ein, zwei Jahren konnte sich der Premium E-Bike Hersteller Zemo mit sehr guten Rädern einen Namen auf dem hart umkämpften Fahrradmarkt machen. Auch beim von uns durchgeführten Test im FOCUS Magazin erwies sich ein ZEMO Rad in der Kategorie Trekking als bestes Bike im Testfeld. Die Messlatte liegt also hoch und entsprechend wartet man 2018 mit einer Neuerung auf, die im E-Bike Sektor zweifellos auf viel Zuspruch treffen wird: Die ZEMO SU-E Reihe kommt nämlich mit vollgefederten Rahmen für ein enormes Komfort-Plus - ob in der Stadt oder auf der Wochenendtour. Vollgefederte Trekkingräder, ob mit oder ohne Motor, sind noch immer eine Randerscheinung und werden es im unmotorisierten Bereich wohl auch weiterhin bleiben. Die zusätzlichen Lager, Gelenke und der Dämpfer selbst treiben das Gewicht für viele zu sehr in die Höhe und vermindern den Vortrieb. Beide Nachteile fallen jedoch bei einem E-Bike nicht so sehr ins Gewicht - da es hier dennoch bis auf wenige Ausna

  • 17:30

    Simon Stiebjahn im Interview: „Ich will immer mit den Besten mithalten können“

    MTB-News / Interview: Bulls-Teamfahrer Simon Stiebjahn hat eine bewegte Saison mit vielen Höhen und Tiefen hinter sich. Das Gesamtfazit fällt jedoch mit dem vierten Bundesliga-Titel in Folge und zwei Medaillen bei der deutschen Meisterschaft äußerst positiv aus. Im Interview spricht er auch über den Umgang mit Rückschlägen, seinen Werdegang und seine Trainingsgruppe mit Jasha Sütterlin, Johannes Fröhlinger und Simon Geschke. V: Zu Beginn, ganz spontan: Was war dein großes Highlight in dieser Saison? S: Das war ganz klar das deutsche Meisterschaftswochenende in Bad Salzdetfurth. Am Freitag Gold beim Eliminator Sprint und dann natürlich am Sonntag die Silbermedaille im Cross Country, wo ich bisher noch nie eine Medaille gewonnen hatte. Das Wochenende insgesamt war für mich schon das absolute Highlight dieses Jahr. V: Aber nicht der einzige Erfolg – für dich lief es in diesem Jahr ja wirklich richtig gut. S: Das kann man so sagen. Der vierte Bundesliga Titel in Folge hat mich natürlich au

Oktober, 2017
  • 11:27

    Genesis 2018: Only Steel is real? Vom Disc-Renner bis zum Bikepacking MTB

    Produktnews: Only steel is real? Keine Frage, als Rahmenmaterial feiert Stahl derzeit ein kleines Revival. Die Briten von Genesis Bikes setzen seit jeher auf das traditionelle Rahmenmaterial - auch wenn sich inzwischen das eine oder andere Modell aus Alu oder gar Carbon eingeschlichen hat. Eine große Bandbreite an Rädern hat Genesis 2018 wieder im Programm, jedes für sich jedoch fernab des Mainstreams. Genesis 2018 - Urban Bikes: Day One und Brixton Urban ist nicht Urban ist nicht Urban - in kaum einer Fahrradkategorie ist die Bandbreite unterschiedlicher Räder so groß, wie im Urban-Bereich. Im Falle von Genesis ist hier - wie könnte es bei den Briten auch anders sein - Stahl angesagt. Zudem möchte man natürlich eine eher sportliche Klientel ansprechen, ohne dabei jedoch das urbane Ziel aus den Augen zu verlieren. Genesis Day One Alltagsrad. Immer wieder stolpert man über diese Bezeichnung, dabei könnten die Ansprüche an eben ein solches Rad kaum individueller sein. Jeder Alltag sieht

  • 12:34

    Red Bull Rampage 2017: Kurt Sorge gewinnt hochkarätiges Spektakel

    MTB-News: Der Kanadier Kurt Sorge hat die Red Bull Rampage 2017 gewonnen. Der 28-jährige ist damit der erste Fahrer in der Geschichte der Veranstaltung, der am Ende drei Mal ganz oben auf dem Treppchen stand. Cam Zink und der erst 20-jährige Newcomer Ethan Nell komplettieren das Podium. Diskussionen gibt es um einige strittige Jurywertungen. Für viele ist die Red Bull Rampage alljährlich eines der Highlights der Gravity-Saison, andere wiederum werden nicht müde, die Veranstaltung zu kritisieren, da die Teilnehmer einem sehr großen Risiko ausgesetzt sind. In der Vergangenheit gab es immer wieder schlimme Stürze mit oftmals schweren Verletzungen. Umso schöner, dass es in diesem Jahr wohl so wenige Stürze gab wie nie zuvor. Ein großer Teil der Starter brachte die jeweiligen Runs sicher hinunter ins Ziel. Ausgerechnet Vorjahressieger Brendon Semenuk gehörte jedoch zu den Fahrern, denen ein Sturz zumindest im ersten Run einen Strich durch die Rechnung machte. Für Unmut bei den Zuschauern so

  • 18:54

    Corratec E-MTBs 2018: Volle Integration

    Produktnews: Einmal alles neu bei den Corratec E-MTBs 2018 - sämtliche elektrifizierte Mountainbikes des oberbayerischen Herstellers kommen in der nächsten Saison mit dem neuen integrierten Bosch Akku. Neben dem X-Vert Allroundhardtail liegt der Fokus vor allem auch auf dem RS-150mm AM-Fully. Bereits in den Vorjahren war Corratec im E-MTB Bereich mit vielen unterschiedlichen Modellen von Tour bis Sport vertreten. Auch 2018 wird sich daran wenig ändern - jedoch gibt es bei den Modellen eine umfassende Frischzellenkur. Die wohl größte Neuerung im E-Bike Bereich im Jahr 2018 ist die großflächige Verbreitung der integrierten Akkus. Das gab es zwar auch zuvor schon, doch mit dem ersten integrierbaren Energielieferanten von Bosch gibt es ein neues Zugpferd, welches die Entwicklung vorantreibt. Auch wenn fast alle größeren Hersteller eines oder mehrere Bosch E-MTBs mit integrierten Akkus anbieten werden, sind nur wenige so konsequent wie der oberbayerische Hersteller aus Raubling: Im kommende

  • 15:06

    Green Oil: Nachhaltige Fahrradpflege aus UK – Pflegeset zu gewinnen

    Produktnews / Verlosung: Radfahren gilt gemeinhin als 'grüner' Sport. Gut für die Umwelt. Nachhaltig. So zumindest das Image in breiten Teilen der Bevölkerung. Auch wenn das teilweise zutreffen mag, ist hier - wie so oft - nicht alles Gold was glänzt. Auch in der Fahrradbranche gibt es in puncto Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit noch viel Luft nach oben. Wir möchten euch in den nächsten Wochen und Monaten deshalb eine Reihe von Herstellern und Produkten vorstellen, die sich dieser Problematik annehmen und mit gutem Beispiel vorangehen. Den Anfang macht Green Oil aus Großbritannien, die umweltverträgliche Pflege- und Wartungsprodukte rund ums Fahrrad herstellen. Simon Nash, der Mann hinter Green Oil, ist selbst ein passionierter Radfahrer. Vor etwas mehr als zehn Jahren fuhr er mit seinem MTB durch den kleinen Bach Quaggy im Großraum London. Dabei fiel ihm auf, wie seine frisch geölte Kette immer wieder im Wasser des kleinen Rinnsals gebadet wurde und dort auch ihre unschönen, öl

mehr Artikel