[Video] Abu Dhabi Tour: Caleb Ewan jubelt – Marcel Kittel gewinnt

Anzeige

Kurznachrichten: Manche Lektionen sind schmerzhaft. Diese Erfahrung musste heute auch die australische Sprint-Hoffnung Caleb Ewan (Orica-Scott) machen. Der 22-jährige sah sich schon als sicherer Sieger im Schlusssprint der zweiten Etappe der Abu Dhabi Tour und riss einige Meter vor der Ziellinie die Arme nach oben und nahm die Kraft von den Pedalen. Blöd nur, dass er den heranrauschenden Marcel Kittel übersah, der ihm den Sieg so noch per Fotofinish wegschnappte.

„Das war ein richtig blöder Anfängerfehler,“ ärgerte sich Caleb Ewan nach der Zieleinfahrt am Ende der heutigen Etappe der Abu Dhabi Tour. Hätte der junge Australier nicht zu früh siegessicher die Arme zum Jubel nach oben gerissen – er hätte am Ende wohl vor Kittel gewonnen. Aus persönlicher Sicht schon ziemlich ärgerlich für Caleb Ewan, doch ihn plagte vor allem das schlechte Gewissen gegenüber dem Team: „Meine Kollegen haben einen so guten Job gemacht und mich perfekt in Position gebracht. Jetzt muss ich mich hinstellen und ihnen erklären, was ich für einen Mist gebaut habe.“

über den Autor

1 Kommentar

  1. Pingback: Abu Dhabi Tour Etappe #4: Diesmal jubelt Ewan zurecht – Costa Gesamtsieger - Velomotion

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.