Fischer E-Bikes 2017: E-Performance ab 999€ – Was steckt dahinter?
Foto von Fischer

Fischer E-Bikes 2017: E-Performance ab 999€ – Was steckt dahinter?

Markt: Fahrräder und E-Bikes von Fischer sind wahrscheinlich fast jedem von uns schon einmal begegnet. Zu kaufen gibt es sie bei diversen großen Supermarktketten, im Versandhandel oder auch bei Amazon. Dies ist zusammen mit den im Vergleich zur Konkurrenz wirklich sehr günstigen Preisen auch der Grund, weshalb Fischer als Fahrradmarke oft mit viel Skepsis begegnet wird. Grund genug für uns, uns im Detail mit dem Fischer E-Bike Programm für 2017 auseinanderzusetzen. Dabei wird klar: Man bewahrt zwar die eigenen Wurzeln, möchte sich im Teil jedoch auch vom Image als „Discount-Marke“ emanzipieren.

Fischer E-Bikes: Antriebe und Akkus

Bei den verbauten Antrieben setzt man bei Fischer auf Vielfalt: Vom bewährten Mittelmotor, über Hinterradmotoren bis hin zum inzwischen recht exotischen Vorderradmotor sind beinahe alle Varianten vertreten. Doch ist die Bauform nicht das einzige, was die einzelnen Antriebe der Fischer Räder voneinander unterscheidet. Ebenso bei der Unterstützungsleistung gibt es durchaus beachtliche Unterschiede. Während zwar sämtliche der verwendeten Motoren numerisch 250 Watt leisten, bringen sie unterschiedlich viel Power auf die Straße. Während der Mittelmotor der Proline Evo Modelle beispielsweise mit 80Nm hier mit Bosch, Brose oder Yamaha mithalten kann, geben sich vor allem die Vorderradmotoren mit 20Nm deutlich zurückhaltender.

Ist weniger Leistung also immer schlechter? Nicht unbedingt – wie so oft kommt es ganz auf den Einsatzbereich an. Während bei einem Mountainbike an steilen Rampen die 80Nm durchaus ihre Berechtigung haben, braucht es für gemütliche Erledigungen im Stadtverkehr bei weitem nicht so viel Power. Produziert werden die meisten Motoren der Fischer Räder übrigens vom chinesischen Branchenriesen Bafang.

Auch bei den Akkus ist Vielfalt angesagt. Kapazitäten zwischen 317Wh und 557Wh, Montage am Unterrohr oder unter dem Gepäckträger – gemeinsam haben sie jedoch alle die Markenzellen von Panasonic und das integrierte Akku Balancing Programm, um die Akkus Zellenschonend zu be- und entladen.

Fischer E-Bikes: Display und Bedieneinheit

Nicht nur bei den Antrieben, sondern auch bei der Bedieneinheit gibt es eine große Bandbreite von einfach und minimalistisch bis topmodern und voller smarter Features. Die einfachsten Modelle setzen auf das Ecoline LED, das Bedieneinheit und Display gewissermaßen vereint. Zwei LED-Skalen geben Aufschluss über die momentane Unterstützungsstufe und die verbleibende Akkukapazität, über vier Tasten lässt sich das System bedienen. Am anderen Ende der Skala liegt das neue Proline-Evo Teasi TFT Display. An den Topmodellen wird hier anstelle des monochromen LCD Displays ein Teasi verbaut: Teasi ist ein Navigationsgerät für Fahrräder mit Farbdisplay und im Falle der Fischer E-Bikes auch die Schnittstelle zum Motor: So lassen sich hier alle Daten wie Geschwindigkeit, Restreichweite oder Gesamtkilometer bequem ablesen. Ebenso ist dank Bluetooth Verbindung die Nutzung des Teasi als Fitnesscomputer möglich. Bei der Tourenplanung bezieht Teasi die Daten vom E-Bike mit ein: So erfolgen Routenvorschläge anhand des derzeitigen Akkuladestands und je nach gewählter Unterstützungsstufe berechnet Teasi die Reichweite anhand des Terrains.

An den allermeisten Modellen setzt man auf das bereits bewährte Monochrom-Display über dem Vorbau, das für das Jahr 2017 jedoch ebenfalls ein bemerkenswertes Update erhält. Neben des bereits vorhandenen USB Ladeanschlusses kommt es nun ebenfalls mit Bluetooth-Funktionalität. So kann über eine eigene App das Smartphone als Navigationssystem benutzt werden – die Richtungsanweisungen werden dann vom Handy an das Display gesendet.

Fischer E-Bikes: Service und Garantie

Besonders großen Wert legt man bei Fischer auf eine zufriedene Kundschaft und legt sich deshalb auch in puncto Service und auch der Garantie mächtig ins Zeug. Bemerkenswert ist hier vor allem die Rahmengarantie, die bei Fischer 30 Jahre läuft. Zudem gibt man bei den Akkus eine Nachkaufgarantie bis in das Jahr 2021 – für alle verkauften Modelle wird es also auch in vier Jahren noch einen neuen, unbenutzten Akku mit 100%iger Garantie nachzukaufen geben. Apropos Akku: Auch hierauf gewährt Fischer eine Garantie – diese läuft bei Ecoline Modellen 12, bei Proline 18 und bei Proline-Evo 24 Monate.

Sollte es nach dem Kauf zu Problemen kommen und Defekte am Rad oder den Komponenten auftreten, kann man im ersten Jahr nach dem Kauf auf den kostenlosen Zu-Hause Service von Fischer zurückgreifen. Am Telefon wird ein Termin vereinbart und ein ausgebildeter Kundendienstmonteur schaut sich das Problem dann vor Ort an.

Fischer E-Bikes 2017: City und Trekking

Auch wenn die Anzahl der E-MTBs auch bei Fischer 2017 wie in der gesamten Branche anwächst, liegt der Fokus nach wie vor auf den City- und Trekkingbikes. Von der inzwischen riesigen Konkurrenz unterscheidet man sich zunächst einmal natürlich durch den günstigen Preis. Mit dem Ecoline ER 1704 gibt es sogar schon ein schickes City E-Bike für unter 1.000€. Klar: Der Nabenmotor im Vorderrad ist nicht ganz so stark wie die teure Konkurrenz, der Akku für eine ausgedehnte Wochenendtour wohl etwas zu schwach auf der Brust und die Komponenten eher pragmatisch. Wer jedoch einfach nur ein stylisches Rad für die Stadt sucht und gerne ein wenig zusätzliche Unterstützung durch einen integrierten Motor hätte, ohne dafür jedoch ein kleines Vermögen ausgeben zu müssen, dürfte damit sehr gut bedient sein. Natürlich kommen alle Fischer E-Bikes dieser Kategorie mit StVZO-konformer, fest installierter Beleuchtung und den entsprechenden Reflektoren.

Die Proline Evo Modelle zeigen jedoch, dass Fischer auch moderne E-Bikes bauen kann, die sich nicht vor den etablierten Fachhandelsmarken verstecken müssen. Der Mittelmotor liefert 80Nm, der 557Wh fassende Akku sorgt für viel Ausdauer, die Schaltung ist mit 8-Gang Nexus Nabenschaltung perfekt für die City und das neue Teasi Display hat sogar eine Navigation an Bord.

Alle City- und Trekking E-Bikes von Fischer im Überblick

Motor: Mittelmotor 36V / 50Nm
Akkukapazität: 317Wh
Schaltung: Shimano Nexus 7-Gang
Gewicht: ca. 28kg

Preis: 1.199€

Motor: Nabenmotor (VR) 36V / 20Nm
Akkukapazität: 317Wh
Schaltung: Shimano Nexus 3-Gang
Gewicht: ca. 26,5kg

Preis: 999€

Motor: Nabenmotor (VR) 36V / 20Nm
Akkukapazität: 522Wh
Schaltung: Shimano Nexus 7-Gang
Gewicht: ca. 27kg

Preis: 1.299€

Motor: Mittelmotor 48V / 80Nm
Akkukapazität: 422Wh
Schaltung: Shimano Nexus 7-Gang
Gewicht: ca. 28kg

Preis: 1.599€

Motor: Nabenmotor (HR) 48V / 20Nm
Akkukapazität: 504Wh
Schaltung: Shimano Acera 3x8
Gewicht: ca. 26,5kg

Preis: 1.399€

Motor: Nabenmotor (HR) 48V / 20Nm
Akkukapazität: 557Wh
Schaltung: Shimano Acera 3x8
Gewicht: ca. 26,5kg

Preis: 1.499€

Motor: Mittelmotor 48V / 80Nm
Akkukapazität: 557Wh
Schaltung: Shimano Nexus 8-Gang
Gewicht: ca. 28kg

Preis: 1.999€

Motor: Mittelmotor 48V / 80Nm
Akkukapazität: 557Wh
Schaltung: Shimano Deore XT 9-fach
Gewicht: ca. 26,5kg

Preis: 1.999€

Fischer E-Bikes 2017: E-Mountainbikes

Der E-MTB Trend macht natürlich auch vor Fischer nicht halt: Neben drei Hardtails, eines davon mit moderner Plusbereifung, hat man auch ein Fully mit 100mm Federweg im Programm. Auch wenn die eher pragmatische Ausstattung sicherlich nicht dafür ausgelegt ist, die Fischer E-MTBs beispielsweise über die felsigen Trails am Gardasee zu jagen, so sind sie dennoch eine attraktive Option für diejenigen, die viel Wert auf Komfort legen und eben auch gerne mal die befestigten Wege verlassen.

Alle Fischer E-MTBs im Überblick

Motor: Nabenmotor (HR) 48V /  40Nm
Akkukapazität: 418Wh
Federgabel: SR Suntour XCT 100mm
Laufradgröße:
 27,5"
Schaltung: Shimano Deore 3x8
Gewicht: ca. 25,5kg

Preis: 1.399€

Motor: Nabenmotor (HR) 48V /  45Nm
Akkukapazität: 422Wh
Federgabel: SR Suntour XCT 100mm
Laufradgröße:
 27,5"
Schaltung: Shimano Deore 3x8
Gewicht: ca. 25,5kg

Preis: 1.549€

Motor: Nabenmotor (HR) 48V / 45Nm
Akkukapazität: 422Wh
Federgabel: SR Suntour XCT 100mm
Laufradgröße:
 29"
Schaltung: Shimano Deore 3x8
Gewicht: ca. 25,5kg

Preis: 1.549€

Motor: Nabenmotor (HR) 48V / 45Nm
Akkukapazität: 557Wh
Federgabel: SR Suntour XCT 100mm
Laufradgröße:
 27,5+"
Schaltung: Shimano Deore 3x8
Gewicht: ca. 25,5kg

Preis: 1.799€

Motor: Mittelmotor 48V / 80Nm
Akkukapazität: 557Wh
Federgabel: SR Suntour XCT 100mm
Laufradgröße:
 27,5"
Schaltung: Shimano XT 9-fach
Gewicht: ca. 25,5kg

Preis: 2.199€

Web

www.fischer-die-fahrradmarke.de

über den Autor

Michael Faiß

Michael Faiß hat in München Englisch und Geschichte studiert. Nach einem einjährigen Aufenthalt in England arbeitete er als Übersetzer unter anderem für das Magazin Procycling und das Degen Mediahouse. Außerdem ist er seit der Kindheit passionierter Radfahrer und –schrauber und fühlt sich vor allem abseits der asphaltierten Wege zuhause.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.